Unfälle mit Verletzten an der Mosel

Bilder

Zwei Unfälle mit Verletzten verzeichnete die Polizei am Nachmittag des 1. Juni an der Mosel. Lieser: Unweit der Liesermündung in die Mosel näherte sich ein 30-jähriger Mofa-Fahrer aus dem Raum Wittlich auf einem Wirtschaftsweg der dort verlaufenden Kreisstraße. Er wollte auf diese auffahren, bremste jedoch so stark ab, dass das Mofa umkippte und bis auf die Fahrbahn der Kreisstraße rutschte. Dabei streifte ein vorbeifahrendes Auto den Mann, der nur leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.   Wehlen: Am Abend meldeten Passanten einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person bei Wehlen. Als die Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr an der Unfallstelle eintrafen, stellte sich heraus, dass nur ein Auto am Unfall beteiligt war und der 29-jährigeFahrer aus der VG Bernkastel-Kues bereits befreit werden konnte. Er war nur leicht verletzt. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, war der Mann deutlich zu schnell, als er aus Richtung Kues kommend nach Wehlen abbiegen wollte. Er fuhr über eine  Verkehrsinsel im Einmündungsbereich und anschließend eine steile Böschung hinauf. Von dort kippte das Auto nach rechts ab und rollte wieder bis an den Straßenrand zurück. Die Polizeibeamten stellten fest, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.