FIS

Verdiente Pädagoginnen gehen in Ruhestand

Die Schulleitung der Kurfürst-Balduin-Realschule in Wittlich hat Hildegard Beickler nach 41 Jahren und Melitta Stang nach 38 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Sie galten als tragende Säulen der Realschule: 1975 wurde Hildegard Beickler als Fachlehrerin an der Wittlicher Kurfürst-Balduin-Realschule eingestellt.
Bilder
Melitta Stang (links) und Hildegard Beickler haben insgesamt 79 Jahre an der Kurfürst-Balduin-Realschule unterrichtet. Nun freuen sie sich auf die Zeit ohne Schule. Foto: FF

Melitta Stang (links) und Hildegard Beickler haben insgesamt 79 Jahre an der Kurfürst-Balduin-Realschule unterrichtet. Nun freuen sie sich auf die Zeit ohne Schule. Foto: FF

Die Schulleitung der Kurfürst-Balduin-Realschule in Wittlich hat Hildegard Beickler nach 41 Jahren und Melitta Stang nach 38 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Sie galten als tragende Säulen der Realschule: 1975 wurde Hildegard Beickler als Fachlehrerin an der Wittlicher Kurfürst-Balduin-Realschule eingestellt. Sie unterrichtete die Fächer Textiles Gestalten, Bildende Kunst, Katholische Religion, Sport, Familienhauswesen, Hauswirtschaft und Soziales und gestaltete in über vier Jahrzehnten als vertrauenswürdige, pflichtbewusste und zuverlässige Lehrerin die Kurfürst-Balduin-Realschule mit. Realschullehrerin Melitta Stang wechselte 1978 von der Realschule Neumagen zur Wittlicher Kurfürst-Balduin-Realschule. Mit pädagogischem Geschick unterrichtete sie die Fächer Französisch, Englisch, Bildende Kunst sowie Wirtschafts- und Sozialkunde. Der über viele Jahre stattfindende Schüleraustausch mit der Partnerschule Collège Albert Camus in Brunoy war ihr besonders wichtig. red