kbu

Wer hat die "Flotte Feder"?

Jetzt am WochenSpiegel-Kurzgeschichtenwettbewerb teilnehmen und eine Lesung mit Stefan Gemmel auf der Cochemer Reichsburg gewinnen
Bilder

Juni - der Kalender verkündet es Schwarz auf Weiß und dennoch sehen wir seit Wochen nur graue Wolken und riesige Pfützen. Kein Sommer in Sicht. Nichts zu erleben - es wird also höchste Zeit für ein richtiges Abenteuer - dein ganz persönliches. Wie soll das gehen, fragst du dich? Nimm ein Blatt Papier und einen Stift zur Hand und schon kann es losgehen.. Stell dir vor, wir machen uns gemeinsam auf, ein Abenteuer zu erleben. Einfach aufstehen und los geht es! Direkt vor unseren Füßen beginnt ein schmaler Steinweg, der sich Stein für Stein einen Berg hinauf windet, hinweg über eine kleine Holzbrücke unter der ein Bach dahin fließt. Der Weg endet vor dem Fuß einer schweren staubigen Steintreppe, die Stufe um Stufe den Berg hinaufklettert. Und ganz oben thront eine uralte Burg, umhüllt von leichten Nebelschwaden. Was uns dort wohl erwartet? Lebt dort vielleicht ein Geist, ein Vampir oder geht es auf eine Zeitreise mit grimmigen Königen, tapferen Rittern oder holden Burgfräulein? Gibt es ein geheimnisvolles Rätsel zu lösen? Erzähl uns davon! Lass deiner Fantasie freien Lauf und schreib alles auf!  »Flotte Feder« - so heißt der Kurzgeschichtenwettbewerb des WochenSpiegel in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Mittelmosel, Sparkasse Mayen, der Reichsburg Cochem, Bohr-Busreisen und Touristik, der Buchhandlung Layaa-Laulhé, Wild- und Freizeitpark Klotten, Buchhandlung Walgenbach, Buchhandlung Reuffel, dem Nettebad Mayen, dem Corso Kino, Mayen, und dem Apollo Kino, Cochem.  Sende deine Geschichte bis Mittwoch, 20. Juli, an WochenSpiegelVerlag Mayen, Rosengasse, 56727 Mayen oder per Mail red-cochem@wvm-verlag.de oder red-mayen@wvm-verlag.de.  Auf die Gewinner und deren Schulklassen warten tolle Preise: Der Gewinner des ersten Platzes darf mit seiner gesamten Klasse eine Lesenacht auf der Cochemer Reichsburg verbringen. Der Autor Stefan Gemmel wird dort aus einem seiner Werke vorlesen. Außerdem geht es auf Reisen mit Bohr-Busreisen und Touristik, in den Klotti-Park und ins Nettebad Mayen. Die besten Geschichten können sich zudem über einen Zuschuss für die Klassenkasse und Buchgutscheine freuen.