Autohaus macht Karnevalisten mobil 

Zülpich. Zum siebten Mal in Folge werden die Karnevalisten in Zülpich vom ortsansässigen Autohaus Karlsohn mobil gemacht. Gleich zwei Autos konnten die Narren aus der Römerstadt in Empfang nehmen und dürfen diese bis Aschermittwoch zu den Auftritten bewegen. Die einzigen Kosten die sie dabei übernehmen müssen sind die Benzinkosten. Alle vier Karnevalsgesellschaften waren bei der Übergabe im Autohaus Karlsohn dabei: Die Zülpicher Prinzengarde, die KG Zölleche Öllege, die Hovener Jungkarnevalisten und die Blauen Funken Zülpich. Den Schlüssel für den Peugeot Kombi 208 erhielten Prinz Franz I. (Decker) und seine Ehefrau Manuela aus den Händen des Autohaus-Geschäftsführers Lars Karlsohn. Die Tollität freute sich darüber sehr, denn er fährt privat ebenfalls ein französisches Fabrikat. Außerdem hat er in einer Renault-Werkstatt gelernt und ist durch und durch Fan von französischen Autos. »Wir sind dankbar, dass wir in der heutigen Zeit eine solche Zuwendung bekommen«, freute sich Zülpichs Oberkarnevalist Günter Esser, Präsident der Zölleche Öllege. Denn nicht nur den Prinzenwagen konnten die Zülpicher Narren übernehmen. Für das Organisationsteam gibt es bis zum Aschermittwoch einen Honda Jazz. Gefahren werden der Prinz und seine Gemahlin von Günter Kaderjuli. Der überzeugte Nicht-Karnevalist hatte seinem Freund - weit bevor bekannt wurde, dass er als Prinz die Zülpicher Narren regieren wird - versprochen, sie zu fahren. Auch für das Auto des Organisationsteams ist der Fahrer fest organisiert. »Am Lenkrad des Honda Jazz wird Jacob Flimm sitzen«, erklärte Prinzenführer Jürgen Hanf. Zum siebten Mal in Folge werden die Karnevalisten in Zülpich vom ortsansässigen Autohaus Karlsohn mobil gemacht. Gleich zwei Autos konnten die Narren aus der Römerstadt in Empfang nehmen und dürfen diese bis Aschermittwoch zu den Auftritten…

weiterlesen

»Jazzation acappella«

Roetgen. Auf Einladung des Vielharmonischen Chor Roetgen kommt das mehrfach preisgekrönte und mit einem ersten Preis beim Independent Music Awards Vox Pop ausgezeichnete Jazzensemble aus Budapest am Sonntag, 19. Februar, zu einem Konzert nach Roetgen.Roetgen. Wie vielschichtig Vokalmusik, vorgetragen von einem kleinen Ensemble und ganz ohne instrumentale Unterstützung sein kann, stellt der Gewinner des internationalen A-cappella-Festival, Leipzig 2015 unter Beweis. Jazzation, das sind Katus Várallyay (Sopran), Sára Bolyki (Mezzosopran), Gina Kanizsa (Alt), Attila Fábián (Tenor) und Máté Homor (Bass). Bei den fünf Profimusikern aus Ungarn ist der Name Programm, und so fehlen die einschlägigen Standards (Fly me to the moon, Hit the Road Jack) bei ihren Konzerten natürlich nicht. Was so oft auf die Bühne gebracht und gehört wird, muss schon außerordentlich gut dargeboten werden, um restlos zu überzeugen. Das gelingt den fünf gerade deswegen, weil sie mit Charme und Humor genau wissen, mit welchen Registern der Bühnenkunst sie das Publikum in ihren Bann ziehen können und vor Allem mit stimmlicher Qualität und eigenen Arrangements überzeugen.Für das Fundament sorgt mit unerschütterlichem, aber keinesfalls aufdringlichem Beatboxing Máté Homor, der als zuverlässiger, jederzeit stabiler Walking Bass oder ein komplexeres, jazziges Drumkit imitierend für rhythmische Stabilität sorgt.Im Stil einer klassischen Revue wechseln die fünf auch mal dezent die Formation, übertreiben es dabei aber niemals mit wilder Gestikulation. Das Programm, durch das die beiden Herren des Ensemble mit gut verständlichem Deutsch führen, hält neben den schmissigen Jazz-Nummern, für die Sára Bolyki und Georgina Kanizsa ihre Jazz-Röhren auspacken dürfen, auch genügend fürs Herz bereit. Der Vielharmonische Chor Roetgen freut sich mit Jazzation ein hochkarätiges Ensemble, in der Region präsentieren zu können, das seit zwei Jahren unstrittig in die erste Liga der europäischen Vokalensemble gehört. 2015 stand die Formation mit The Real Group aus Schweden auf der Bühne und in diesem Jahr stand ein Asientournee mit der kanadischen Gruppe Cadence auf dem Tourkalender.TicketsDas Konzert beginnt um 18 im Pfarrheim St. Hubertus in Roetgen. Karten gibt es in der Buchhandlung »Lesezeichen« in Roetgen.Auf Einladung des Vielharmonischen Chor Roetgen kommt das mehrfach preisgekrönte und mit einem ersten Preis beim Independent Music Awards Vox Pop ausgezeichnete Jazzensemble aus Budapest am Sonntag, 19. Februar, zu einem Konzert nach…

weiterlesen