Die Ahekapelle zeigt sich vier Tage in Blüte

Engelgau. »Ahekapelle in Blüte« heißt ein Fest, das vom 26. bis 29. Mai vier Tage lang rund um die idyllisch gelegene Kapelle bei Engelgau gefeiert wird.»Im Monat Mai feiern wir den Namenstag des heiligen Servatius, dem die Kapelle geweiht ist«, so Burkhard Brücker. Alles grüne und blühe im Wonnemonat und daher wolle man den Besuchern rund um die Ahekapelle floristische, geistliche, literarische, musikalische und kulinarische Köstlichkeiten bieten.Los geht es an Fronleichnam, 26. Mai, um 16 Uhr mit der Aussetzung des Allerheiligsten, bis 18 Uhr ist »Stille Anbetung«. Um 18 Uhr selbst beginnt die Festandacht mit einer Prozession um die Kapelle und dem sakramentalen Segen. Lieder aus Taizé werden gesungen, begleitet durch den Chor »Zwischentönchen« vom Niederrhein, Am Freitag, 27. Mai, ist die Kapelle ab 9 Uhr offen. Bei gutem Wetter gibt es von 14.30 bis 17.30 Uhr eine Eifler Kaffeetafel mit Waffeln, Kaffee, Kakao und Tee. Um 15 Uhr wirde eine Kapellenführung angeboten, um 18 Uhr gibt es die Lesung »Hohelied« aus dem Alten Testament. Es lesen Tina Pohl, Wolfgang T. Stalp, Rosi Hansen, Beate Schmitz, Ingo Pohl und Carsten Schlott. An der Harfe begleitet Marie Junke. Der Samstag, 28. Mai, beginnt um 10 Uhr meit einer feierlichen Marienmesse, die von Pfarrer Gary Lukas Albrecht zelebriert wird. Die Predigt hält Pfarrer Barthel Kalscheur. Musikalisch wird die Messe vom Organisten Wolfgang Stalp, Anne Klöcker an der Querflöte/Saxofon und Martin Hermanns an der Violine gestaltet. Von 14.30 bis 17.30 Uhr ist die Eifler Kaffeetafel, um 15 Uhr die nächste Kapellenführung. Um 9 Uhr ist die Kapelle am Sonntag, 29. Mai, wieder geöffnet. Neben der Kaffeetafel und der Kapellenführung gibt es um 18 Uhr eine festliche Maiandacht mit alten Marienliedern. Solo tritt Claudia Höller auf, Organistin ist Gabriele Wurm. Zum Abschluss gibt es Maibowle und eine Waldrebe wird gepflanzt. »Ahekapelle in Blüte« heißt ein Fest, das vom 26. bis 29. Mai vier Tage lang rund um die idyllisch gelegene Kapelle bei Engelgau gefeiert wird.»Im Monat Mai feiern wir den Namenstag des heiligen Servatius, dem die Kapelle geweiht ist«, so…

weiterlesen

An die Farben, fertig, los

Simmerath. Jugendliche ab 12 Jahren können jetzt ihr kreatives Talent zeigen: Jugendaktiv Simmerath e.V. (Jugendcafé) und Streetwork Nordeifel schreiben einen Wettbewerb zur Gestaltung einer Garagenwand aus.Simmerath. Familie Lerho aus Simmerath war auf die Streetworkerin Lara Brammertz zugekommen mit dem Angebot, ihre »langweilige« 6 x 3 Meter große Garagenwand den Jugendlichen ganz legal zum Sprayen oder Gestalten zur Verfügung zu stellen. Der Wettbewerb soll nun alle interessierten Jugendlichen einladen, Entwürfe zu gestalten und diese bis Freitag, 8. Juli, im Jugendcafé Simmerath abzugeben. Das fertige Bild muss übrigens kein Graffiti werden, auch mit Wandfarbe und Pinsel umgesetzte Bilder sind denkbar.Am 8. Juli findet dann um 16 Uhr die Auswahl der Gewinnerinnen und Gewinner im Jugendcafé statt. Familie Lerho wird den Entwurf auswählen, der ihnen am Besten gefällt und der demnächst ihre Garagenwand verschönern wird. Der Gewinner des zweiten Platzes hat die Ehre, sein Kunstwerk an einer Wand im Jugendcafé zu verewigen. Außerdem gibt es Wertgutscheine für die besten drei Entwürfe zu gewinnen. Nach den Sommerferien wird es dann an die konkrete Umsetzung der prämierten Entwürfe gehen. Ein farbiger Entwurf (DIN A3) mit Name und Anschrift versehen kann dienstags und mittwochs von 15 bis 20 Uhr sowie freitags von 13.30 bis 22 Uhr im Jugendcafé Simmerath, Bickerather Straße 1, abgegeben werden. Kontakt: Tel.: 0173/3078522.Jugendliche ab 12 Jahren können jetzt ihr kreatives Talent zeigen: Jugendaktiv Simmerath e.V. (Jugendcafé) und Streetwork Nordeifel schreiben einen Wettbewerb zur Gestaltung einer Garagenwand aus.Simmerath. Familie Lerho aus Simmerath war…

weiterlesen