Ahoi, die Piraten der FeWoLo 2017 verlassen die Insel

Monzelfeld. Wer vergangene Woche in Monzelfeld in der Nähe der Bürgerhalle unterwegs war, konnte Abenteuerliches beobachten. Wie in dem Kinofilm „Fluch der Karibik“ mit dem verrückt-schrecklichen Captain Jack Sparrow alias Johnny Depp, tummelten sich eine bunte Schar kleiner und großer Piraten auf dem Gelände rund um die Bürgerhalle. 114 „Seeabenteuerer“ bestritten in der Monzelfelder Ferienfreizeit „FeWoLo 2017“ vom 17. bis 21. Juli die unterschiedlichsten Spiele und Wettbewerbe. Bereits am Montagmorgen hatte Ortsvorsteher Lothar Josten eine Flaschenpost gefunden, die für jede Crew Aufgaben enthielt und sie zu Segelmachern, Schiffsärzten, Smutjen und vielem mehr machte.   Doch zunächst musste jeder am Nachmittag erst einmal die Piratenprüfung bestehen. Nur mit dieser Urkunde war es möglich, am Dienstag auf dem Schiff von Käptn Kringelschwanz anzuheuern. Dieser kam kurz nach dem Mittagessen auf seinem Schiff um die Ecke der Halle gesegelt und heuerte alle an. Die Piraten waren vorbereitet, denn sie hatten am Morgen einiges an Piratenzubehör hergestellt. Gerade in See gestochen, mussten einige schon ihre ersten Piratenkämpfe austragen.  Am Mittwochmorgen geriet das Schiff in einen Sturm, sodass alle an Bord Schiffsbruch erlitten. Auf der Insel konnten sich schlaue Köpfe nicht nur ein neues Segel erspielen, sondern auch neue Vorräte in der Höhle des Inselkönigs ergattern, den Kompass vom Meeresgrund und den Anker aus dem Baum wiederbekommen. Bestens gelaunt gingen am Nachmittag alle im Hafen an Land und feierten eine rauschende Strandparty.   Der Donnerstag stand im Zeichen von „Tortuga“. Tänze, Musik, Kampfvorführungen, Kanonenschüsse, Seeungeheuer, Glückspiele, Essen und Trinken und vieles mehr wurden vorbereitet, um auch an diesem Nachmittag wieder ein feuriges Piratenfest zu feiern. Die größeren Piraten fanden sich später noch bei der Piratendisco mit Übernachtung zusammen.   Am Freitagmorgen standen die Piraten wieder auf Kommando bereit. Beim Piratenchaosspiel mussten sie jede Menge Runden um die Halle zurücklegen. Um 16 Uhr ging das Abenteuer mit einem fulminanten Höhepunkt zu Ende. Auch Eltern, Großeltern, Geschwister und andere Interessierte waren gekommen, um mitzuerleben, wie endlich die Schatzkarte zusammengesetzt und der Schatz gefunden wurde.   Die müden, aber glücklichen Piraten bedanken sich beim unerschrockenen Betreuerteam mit "Deckschrubber- Dorle" (alias Doro Berresheim) und "Hakenhand Heike" (alias Heike Kolz) - und bei der großartigen Kombüse! Ein weiterer Dank geht an die Sponsoren und Unterstützer. Foto: FF Wer vergangene Woche in Monzelfeld in der Nähe der Bürgerhalle unterwegs war, konnte Abenteuerliches beobachten. Wie in dem Kinofilm „Fluch der Karibik“ mit dem verrückt-schrecklichen Captain Jack Sparrow alias Johnny Depp, tummelten sich eine bunte…

weiterlesen