tw

Polizeibeamte mit Fäkalien beworfen

Remagen. Die Polizeiinspektion Remagen berichtet von zwei Einsätzen, bei denen die eingesetzten Beamten zum Teil heftig attackiert wurden.

Am Morgen des 4. Februar kam es bei einem Einsatz aufgrund einer randalierenden Person zu starken Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Beamten. Bereits beim Annähern an das Haus wurden zwei Polizeibeamte von dem augenscheinlich unter Betäubungsmitteleinfluss stehenden Mann mit Fäkalien beworfen und mit Fäusten malträtiert. Ein weiterer Angriff konnte trotz des Einsatzes von Pfefferspray kaum unterbunden werden. "Die Festnahme des Tatverdächtigen gelang nur unter äußerster Kraftanstrengung von sechs eingesetzten Beamten", berichtet die Polizei weiter.

Bei dem Einsatz verletzten sich vier Beamte sowie der Tatverdächtige leicht.

Ebenfalls am Donnerstag kam es bei der Festnahme eines mit Haftbefehl gesuchten Straftäters, der es sich mit den Schwiegereltern verscherzte, zu Widerstandhandlungen gegen die eingesetzten Kräfte. "Er trat und spukte nach den Polizeibeamten und beleidigte diese mehrfach. Glücklicherweise kam es zu keinen Verletzungen", so die Polizei.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.