mn

Brand in Senioren-Pflegeheim

Schneller Einsatz verhinderte Schlimmeres

Kalenberg. Ein Großaufgebot von Einsatzkräften der Feuerwehr rückte am Dienstagabend, 14. November, zu einem Zimmerbrand in einem Senioren-Pflegeheim im Mechernicher Ortsteil Kalenberg aus. Durch das besonnene Handeln der Pflegekräfte und durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnten die Bewohner rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

In einem der mehrgeschossigen Gebäudeteile war das Feuer aus bislang ungeklärter Ursache gegen 18.15 Uhr im Zimmer eines Bewohners ausgebrochen. Der Feueralarm im Seniorenzentrum "Casa in Silva" wurde  über die Brandmeldeanlage ausgelöst. Pflegekräfte leiteten umgehend erste Evakuierungssmaßnahmen ein. Erschwert wurden diese durch die Ausbreitung von Brandrauch, wie der stellvertretende Kreisbrandmeister Harald Heinen berichtete. Erst mit Hilfe der zwischenzeitlich eintreffenden Löschzüge der Feuerwehr der Stadt Mechernich konnten alle Bewohner in Sicherheit gebracht werden. Insgesamt waren mehr als 120 Feuerwehrleute um Einsatzleiter Claus Möseler vor Ort.

Brandrauch

Aufgrund der Ausbreitung des Brandrauchs wurden neben den in dem betroffenen Gebäudekomplex untergebrachten Menschen auch vorsorglich die Bewohner eines weiteren Gebäudes durch den Rettungsdienst untersucht. Insgesamt nahmen fünf Notärzte sowie die Besatzungen von insgesamt 15 Rettungstransportwagen des Kreis-Rettungsdienstes und der Hilfsorganisationen 58 Personen in Augenschein. Verletzt wurde niemand. Die Bewohner des betroffenen Hauses wurden zunächst in anderen Gebäudekomplexen des Senioren-Pflegeheims untergebracht. Die Einsatzmaßnahmen dauerten bis in den späten Abend hinein an.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.