mn

Kirchenfenster drohen aus dem Rahmen zu fallen

Hohe Sanierungskosten in der evangelischen Kirche Roggendorf

Roggendorf. Wer die evangelische Kirche in Roggendorf betritt, dem werden die Fenster auf den ersten Blick gar nicht auffallen, die der Gemeinde tiefe Sorgenfalten verursachen. Gleich fünf Rosettenfenster müssen dringend saniert werden.

»Und von diesen Rosettenfenstern weisen alle Handlungsbedarf auf. Sie sind so alt wie die Kirche, nämlich 150 Jahre«, so die Pfarrerin Susanne Salentin. Besagte Fenster befinden sich im Chorraum der Kirche, links und rechts von der Empore sowie im Turm.

Gefahr im Verzug

Bei Fenstern ist sogar Gefahr im Verzug, drohen sie doch aus dem Rahmen zu fallen. »Das hätte«, so die Baukirchmeisterin Dunja Reinartz, »zwangsläufig eine Schließung der Kirche zur Folge.« Es besteht also Handlungsbedarf. Derzeit wird ein Fenster an der Empore ausgebaut, die vier weiteren Fenster sollen ab dem Frühjahr 2018 folgen. Neben Umwelteinflüssen hat auch Materialunverträglichkeit zu deutlich sichtbaren Schäden an der Sandsteineinfassung der Fenster geführt. »Die Anschlussfahnen«, so Susanne Salentin, »sind größtenteils abgesprengt, so dass Windkräfte nicht mehr ausreichend in das Mauerwerk geleitet werden können.« Bei der genauen Untersuchung wurde festgestellt, dass seinerzeit für das Einsetzen der Fenster ein Kitt verwendet wurde. Das Öl aus dem Kitt habe dann auf Dauer mit dazu beigetragen, den Sandstein zu zerstören. Nun hat die Rita Schavier von der Glaserfirma Oitdtmann aus Linnich gemeinsam mit ihren Kollegen damit begonnen, das erste Rosettenfenster auszubauen. Vorgesehen ist, den Fenstern einen neuen Rahmen zu geben.

Mörtel statt Kitt

Zudem werden die Sandsteinspitzen komplett von einem Steinmetz erneuert und eine neue Nut für die Verankerung der Innenfenster hergestellt. »Auf den neuen Rahmen«, verrät Dunja Reinartz, »werden Dorne aufgeschweißt, die in diese Nut eingreifen. Zudem wird die Kunstverglasung mit Mörtel und nicht mit Kitt eingesetzt.

Spenden

Die Kosten für diese Sanierung belaufen sich auf rund 120.000 Euro, die alleine von der Kirchengemeinde aufzubringen sind. Wer für die Sanierung der Kirchenfenster spenden möchte, kann dies bei der Sparkasse Aachen, IBAN: DE42 3905 0000 0000 0002 16; BIC: AACSDE33, Verwundungszwck: M 113 Rosettenfenster Kirche Roggendorf; tun.

Gottesdienst

Die evangelische Kirchengemeinde Roggendorf lädt am Reformationstag, Dienstag, 31. Oktober, um 15.17 Uhr zu einem außergewöhnlichen Gottesdienst in die evangelische Kirche in Roggendorf ein. Die ungewöhnliche Uhrzeit hat ihre Bewandtnis: »Die evangelische Kirche begeht dann den 500. Jahrestag des Thesenanschlags Martin Luthers im Jahr 1517«, so Pfarrerin Susanne Salentin. Im Gottesdienst geht es um »drei Worte, die den Unterschied machen«. Dazu werden Menschen aus der Gemeinde und aus dem Umfeld der Gemeinde ihre persönlichen »drei Worte« in einem Statement vorstellen. Mit von der Partie sind Laura Hennes, Claudia Heller, Käthe Beldermann, Presbyterin Dunja Reinartz, der katholische Diakon Manfred Lang, Micha Kreitz, Leiter des Turmhof-Gymnasiums Mechernich, und Wolfgang Schwarz.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.