mn

Weltmeisterschaft der Mülltonnen-Piloten

Open Air-Konzert mit »Roadrunner«

Breitenbenden. Gesucht wird nichts weniger als ein neuer Weltmeister. Am Samstag und Sonntag, 9./10. September, wird Breitenbenden, so die Mitteilung von Mike Trautmann, zum Austragungsort »Mülltonnen-WM«. Sie wird von den »Eifel-Roadrunners« ausgerichtet. Ungewöhnlich sind auf jeden Fall die »Fahrzeuge«. Denn bei dieser Meisterschaft werden Mülltonnen ins Ziel pilotiert, die leicht umgebaut und ansonsten handelsüblich sind.

Für die Piloten werden diese Mülltonnen, die mit minimalen, der Sicherheit der Starter dienenden Modifikationen versehen sind, zu Rennkisten. Mit ihnen geht es auf die 300 Meter lange Strecke, auf der bereits 2014 eine Weltmeisterschaft und 2015 eine Europameisterschaft ausgefahren wurde.

Open Air-Party

Der Reiz des Rennens bleibt allerdings auch bei der WM erhalten: Es treten »Profis« gegen »Amateure« an. Für die Weltmeisterschaft haben die Eifel-Roadrunners die »Roadrunner« verpflichtet. »Die Band hat trotz der vermeintlichen Namensgleichheit mit uns nichts zu tun«, lacht Mike Trautmann. Vielmehr handelt es sich bei »Roadrunner« um richtig gute Musiker, die am Samstag, 9. September, ab 20 Uhr an der Grillhütte ein tolles Konzert geben werden. Der Eintritt dazu ist übrigens frei!

Zeitplan

Samstag, 9. September:

16 Uhr: Check in und TÜV Abnahme der Tonnen;

17 Uhr: Briefing, Streckenbegehung und Fahrerbesprechung;

18 bis 20 Uhr: freies Training, Parc fermé;

20 Uhr: Open Air-Party mit »Roadrunner«

Sonntag, 10. September:

11 Uhr: Eröffnungsfeier,

11.30 Uhr: Rennläufe

13.30 Uhr: Viertelfinale

14.30 Uhr: Kinderrennen

15.30 Uhr: Showrennen

16.30 Uhr: Halbfinale

17 Uhr: Finale mit Siegerehrung

20 Uhr: Fassanstich und lulinarisch Besonderheiten

@ Anmeldung & Infos:

www.eifelroadrunners.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.