stp 1 Kommentar

Närrisch bis aufs Blut

Mayen. Sogar beim Blutspenden in Mayen heißt es "Maye Mayoh". Das Team des DRK-Ortsvereins war den Karnevalisten in jedem Fall sehr zugetan.

Die beiden Ex-Prinzen Rolf Keuser und Harry Mußweiler wurden zu Ihrer 111. und 101. Spende würdevoll vom amtierenden Mayener Prinz Uli I. und seinem Gefolge begleitet. Bevor die beiden sich ihren kostbaren Lebenssaft abzapfen ließen, legte sich auch Oberbürgermeister Wolfgang Treis auf die Spenderliege.

Ihre Motivation: Sie alle wissen, dass Blut knapp ist und Blutkonserven heute zu fast 90 Prozent für Tumorerkrankungen benötigt werden. "Umso mehr danken wir allen, die immer wieder den Weg zur Blutspende finden. Wir hoffen, dass am 6. Mai wieder viele Spender den Weg zu uns finden", so Helmut Janson vom DRK-Ortsverein.

Fotos: DRK Mayen

Artikel kommentieren

Kommentar von Helmut Janson
Vielen Dank für den schönen und vor allem schnellen bericht