stp

Guter Start in die "Woche der Wahrheit"

SG Eintracht schlägt die SG Kyllburg

Mendig. Die SG Eintracht Mendig/Bell darf weiter auf den Klassenerhalt in der Rheinlandliga hoffen. Gegen die SG Kyllburg gewann das Team von Trainer Florian Stein verdient mit 4:0 (2:0).

Zwei Tore von Mark Spohler (Foto, 4. 15.) brachten die Gastgeber früh auf die Siegerstraße. Im Laufe der ersten Halbzeit wurden die Gäste aus der Eifel stärker und kamen nach Fehlern in der Mendiger Defensive zu zwei sehr guten Möglichkeiten. Spätestens mit dem 3:0 durch Niklas Heinemann (50.), dessen Flankenversuch im Tor landete, war die Partie entschieden. Der starke Damir Mrkalj, der zunächst die Innenverteidigung gut organisierte, machte mit dem 4:0 (78.) den Deckel drauf. "Damir stellt sich als Vollblutstürmer schon seit Wochen in den Dienst der Mannschaft. Deshalb freut es mich besonders, dass er heute getroffen hat", so Florian Stein.

Am Mittwoch, 3. Mai, 18.45 Uhr, muss die SG Eintracht allerdings beim Tabellenletzten SV Leiwen nachlegen, will das Team den Ligaverbleib noch aus eigener Kraft realisieren. "Es war ein guter Auftakt in die Woche der Wahrheit, mehr nicht", verlor Stein nach dem "Dreier" nicht die Realität aus den Augen. Vier Spieltage vor dem Saisonende hat Mendig fünf Punkte Rückstand auf den ersten möglichen Nichtabstiegsplatz - und auf dem steht zurzeit die SG Kyllburg mit 33 Punkten.

Foto: Pauly

www.sgeintrachtmendigbell.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.