FIS

Vollsperrung nach schwerem Verkehrsunfall auf der L150

Schönberg. Auf der L150 ist es am Donnerstagmorgen gegen 5.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Autos kollidierten und gingen in Flammen auf. Dabei wurde ein Mensch schwer- und ein weiterer leichtverletzt.

Der 28-jährige Fahrer eines Klein-LKW war auf der L150 aus Richtung Thalfang nach Büdlicherbrück unterwegs. In einer Linkskurve überholte er nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei einen vor ihm fahrenden Sattelschlepper. In der Kurve stieß er dann mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Beide Fahrzeuge gerieten an der Unfallstelle in Brand.

Der Fahrer des Autos, dessen Identität noch nicht abschließend geklärt werden konnte, wurde mit schwersten Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Klein-LKW leichtverletzt.

Die L150 ist vollgesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet. Die Gesamtschadenshöhe schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Im Einsatz sind die umliegenden Freiwilligen Feuerwehren aus Thalfang, Schönberg, Immert, Talling und Büdlich, die Straßenmeisterei Thalfang, das Deutsche Rote Kreuz sowie die Polizei Morbach.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.