pug

Baby in Bernkastel-Kues aus überhitztem Auto befreit

Am Montag, 12. September, wurden die Beamten der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues zu einem nicht alltäglichen Einsatz alarmiert. Eine 21-jährige Mutter hatte ihren knapp 3 Monate alten Säugling, in einer Babyschale liegend, in den Fond ihres Fahrzeugs gestellt und diesen ordnungsgemäß angeschnallt.

Hierbei blieb der Fahrzeugschlüssel versehentlich im Fahrzeug liegen. Die Mutter schloss dann die Hintertür und wollte selbst in das Fahrzeug einsteigen um loszufahren. In diesem Moment aktivierte sich  die Zentralverriegelung des Fahrzeugs und der Säugling war in diesem eingesperrt.

Die Außentemperatur betrug etwa 30 Grad. Das Fahrzeug stand in der Sonne. Die verzweifelte Mutter wählte den Notruf.

Die kurze Zeit später am Ereignisort eintreffenden Beamten der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues reagierten sofort  und schlugen die Scheibe der Beifahrertür des PKW ein. So konnte der Säugling aus der Notsituation befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Dieser konnte zum Glück feststellen, dass der Säugling nur leicht überhitzt, sonst aber wohlauf war.   Foto:Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.