stp 3 Kommentare

Das Wasser an der Mosel steigt

Bruttig. Am heutigen Donnerstag, 4. Januar, stagnieren die Pegelstände der Mosel rund um Cochem. Das teilt der Hochwassermldedienst mit. Im Laufe des Tages werden sogar fallende Pegel erwartet. Der 24-Stunden-Trend geht allerdings von steigendem Hochwasser aus.

Um 10 Uhr wurde für Cochem ein Pegel von 6,54 Meter gemeldet. Die für heute vom Wetterdienst nochmals vorhergesagten recht ergiebigen Niederschläge werden allerdings erneute Wiederanstiege aller Pegel im Laufe des heutigen Nachmittages, der kommenden Nacht und über den morgigen Freitag hinaus bis zum Wochenende bewirken. Es ist dabei mit Wasserständen zu rechnen, die über den bisher erreichten Höchstwerten liegen werden. In der 24-Stunden-Prognose wird mit einem Wert von 6,65 bis 6,85 Metern gerechnet. 

Zurzeit ist die B 416 zwischen Müden und Moselkern wegen Hochwassers gesperrt. In Bruttig schwappt die Mosel ebenfalls bereits auf die Uferstraße. Der Campingplatz der Gemeinde befindet sich schon unter Wasser.

Fotos: Brilatus

www.hochwasser-rlp.de

 

 

 

Artikel kommentieren

Kommentar von anni und hermann
HOOG WASSER IN BRUTTIG

VIELE GRÜSSE
Kommentar von luc
IN BRUTTIG KOMT HET HOOG WATER AL

GRT
Kommentar von leentje
HIER BRUTTIG
AL VEEL WATER
GRT