stp

Ein Zentrum für alle Generationen

Dorfladen kommt sehr gut an

Bremm. Stell dir vor, es ist Grillwetter und das Grillgut fehlt: Wer am Samstag die Grillsaison eröffnen und sich das Fleisch im Bremmer Dorfladen sichern wollte, der durfte nicht zu spät kommen, denn die Steaks wurden schon sehr früh nachgefragt. Ein Beispiel für das Angekommensein der neuen Einkaufsmöglichkeit im Moselort. Für Ortsbürgermeisterin Gisela Heib gibt es für die Resonanz nur zwei Worte: "Sehr gut!".

Es sind nicht die ganz großen Einkäufe, die im Dorfladen gemacht werden, aber gerade für die Senioren des Ortes ist es unter Umständen die einzige Möglichkeit den Kühlschrank und den Vorratsschrank zu füllen. Und die anderen schauen, wie am Samstagvormittag auch gerne einmal vorbei. "Trotz der ruhigen Zeit trägt sich das Geschäftsmodell", ist Simone Schlägel vom Projekt Dorfladen übezeugt. "Es kommen auch Menschen aus den umliegenden Orten", fügt Orstbürgermeisterin Gisela Heib hinzu.

Sortiment wird erweitert

Mit dem Anlaufen der Tourismussaison wird auch das Sortiment am Fuße des Calmont erweitert. Ab sofort gibt es belegte Brötchen und jeden Donnerstag kesselfrische Fleischwurst. Fleisch kann zudem jeweils für den Dienstag und den Freitag bestellt werden. Zudem sind bereits heute Produkte aus der Region sehr beliebt. "Wein, Weinbergpfirsisch-Produkte und Senf kommen gut an. Und ein Gutschein für den Laden eignet sich auch gut für ein Geschenk", sagt Simone Schlägel.

Dorfladen ist ein Bürgertreff

Darüber hinaus hat sich der Dorfladen zu einem funktionierenden Bürgertreff entwickelt. "Unter der Woche passt das. Da kommen viele vorbei, um sich einfach zu treffen und einen Kaffee zu trinken. Hier sitzen dann alle Generationen zusammen", ist die Ortschefin vom neuen Miteinander sichtlich angetan. Mittlerweile sind die Bremmer sogar Beispielgeber für andere Dorfladen-Interessenten. Ein Pärchen aus einer anderen Moselgemeinde hat sich am Samstag sehr interessiert gezeigt und die Ortsbürgermeisterin mit Fragen gelöchert. Und auch das macht die Bremmer Stolz, denn nach der langen Planungsphase scheint die Umsetzung und der Standort nahezu perfekt. Dazu kommt dann noch der neue Gemeindesaal, der bereits jetzt gut nachgefragt ist und seine Feuertaufe bestanden hat - natürlich barrierefrei erreichbar. Fehlt nur noch die Gestaltung des Laden-Vorplatzes, aber die ist jetzt auch auf den Weg gebracht, genauso wie die offizielle Einweihung des Calmont-Forums am 29. April.

Foto: Pauly

www.calmont-forum.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.