stp

Im Calmont abgestürzt

72-Jähriger erlitt schwere Kopfverletzungen

Bremm. Ein 72-jähriger Wanderer ist am Freitagmittag auf dem Klettersteig im Calmont abgestürzt und hat sich dabei offenbar schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Der Mann war mit zwei weiteren Wanderern auf dem Klettersteig unterwegs und ist aus noch unklarer Ursache abgerutscht. Mit schwereren Kopfverletzungen wurde er von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Bremm über die Monorackbahn zum Rettungsdienst transportiert. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Die B 49 musste zeitweise komplett gesperrt werden. Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren Ediger-Eller und Bremm sowie die Polizei Cochem, Notärzte und der Rettungsdienst.

Fotos: Ronny Schausten 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.