StB

Schwerer Verkehrsunfall auf der B269: Pkw kollidiert mit Lkw

Morbach. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag, 12. Juli, gegen 7.40 Uhr an der Einmündung B269/L157 kurz vor Morbach – Gonzerath. Zwei Menschen wurden dabei verletzt. Einer stand vermutlich unter Alkoholeinfluss.

Ein 62jähriger PKW-Fahrer war von Morbach in Fahrtrichtung Gonzerath unterwegs, als er  kurz vor der Einmündung aus bisher ungeklärter Ursache auf die linke Fahrspur geriet. En entgegen kommender Lkw versuchte noch auszuweichen, trotzdem kollidierte der Pkw mit dessen Führerhaus und anschließend auch noch mit dem Anhänger.

Das Auto geriet ins Schleudern und hinter dem LKW gänzlich auf die linke Fahrspur. Dort stieß der Wagen mit einem weiteren, entgegenkommenden Auto zusammen. Der 62jährige Unfallverursacher wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus geflogen. Aufgrund wahrnehmbarem Alkoholgeruch wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der  Führerschein beschlagnahmt.  Der andere Autofahrer wurde leichtverletzt und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Die beiden Fahrzeuge wurden total beschädigt von der Unfallstelle abgeschleppt, der ebenfalls nicht mehr fahrbereite LKW wurde vor Ort wieder in Stand gesetzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf ca. 40.000 Euro. Die B269 war kurzzeitig voll gesperrt, die Unfallstelle anschließend einseitig befahrbar. Es kam zu kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen. Im Einsatz waren das Deutsche Rote Kreuz, eine Besatzung des Rettungshubscharaubers Christoph 10, die Freiwillige Feuerwehr Morbach, die Straßenmeisterei Bernkastel sowie die Polizei Morbach.  

Fotos: SIKO

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.