stp

Holz in seinen schönsten Formen

Ein Instrumentenbauer aus der Eifel

Kennfus. Klaus Johann aus Kennfus ist im wahrsten Sinn des Wortes ein taktvoller Mensch. Der Diplom-Ingenieur (FH), Innenarchitekt und Tischlermeister ist mit dem Holz nämlich auch auf Dur und Moll.

Klaus Johann ist seit mehr als 35 Jahren beruflich mit dem Holz verbunden - von der Tischlerlehre über den Meisterbrief bis hin zum eigenen Unternehmen, das er jetzt seit zwei Jahrzehnten betreibt. Johann haben es die heimischen Hölzer angetan. Möbel, Treppen und Türen bis hin zu Aquarien plant und fertigt er individuell aus einer Hand. Und dann hat der Tischlermeister aus Kennfus noch eine große Leidenschaft: den Bau von Musikinstrumenten. "Was als Hobby begann, ist aufgrund der Nachfrage zum Geschäftszweig geworden", erzählt Klaus Johann nicht ohne Stolz. So hat er sich im Laufe der Jahre auf den Gitarrenbau spezialisiert - mit den Schwerpunkten Reparatur und Neuanfertigung. Johann baut die Musikinstrumente auf Kundenwunsch individuell und anatomisch abgestimmt. Und in diesem Segment kann er sogar ein Patent sein eigen nennen. In seiner Studienzeit hat der Kennfuser eine Konzertgitarre mit einer gebogenen Decke als Armauflage entwickelt. Wer auf seiner Facebookseite surft, dem bleibt die Wertschätzung seiner Kunden nicht verborgen: "Ein Künstler auf hohem Niveau" und ein "Geschäft mit guter Beratung und Top-Service" heißt es dort.

In Kürze können Klangbeispiele auf seiner Homepage und auf www.facebook.com/johannguitarsandlutes abgehört werden.

Foto: Christa Herges

www.johann-guitars.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.