aa

Die starke soziale Ader des SV Konz

Saar-Mosel-Städter gleich zwei Mal ausgezeichnet

Konz. Die Integration von Flüchtlingen ist beim SV Konz ein wichtiges Thema. Auch darüberhinaus engagiert sich der Klub sehr im sozialen Bereich – und erhielt nun dafür gleich zwei finanzielle Förderungen.

 Jeden Mittwoch, ab 16 Uhr, treffen sich Wolfgang Schwarz, der zweite Vorsitzende des SVK, und Vereinsmitglied Walter Baer mit den Flüchtlingen, um mit ihnen ein Fußballtraining zu absolvieren, zudem wurden bereits erste Freundschaftsspiele bestritten (wir berichteten  ausführlich). „Spielende Integration“ heißt die Devise. Das Wirken des SV Konz würdigte am Sonntag, kurz vor dem Anpfiff des Rheinlandligaspiels der ersten Mannschaft der Saar-Mosel-Städter gegen Mülheim-Kärlich (0:0) Verbandsvizepräsident Norbert Neuser: „Was hier in Konz geleistet wird, ist mehr als lobenswert.“ Er überreichte 500 Euro, der zu gleichen Teilen von der Egidius-Braun-Stiftung und der Bundesregierung kommen. Weitere Infos hierzu: www.egidius-braun.de.

Weiterer Erfolg mit "Bildung trifft Sport"

Erfolgreich war der SV Konz auch mit dem Titel „Bildung trifft Sport“: Im Wettbewerb „Helden gesucht“ der Volksbank Trier wurde das Kooperationsprojekt des Klubs mit der Doktor-Bürger-Stiftung und der Realschule plus aus Konz zur Hausaufgabenbetreuung und Lernhilfe mit 3000 Euro prämiert.                           AA

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.