SP

Rhetorik-Workshop für Fachoberschüler aus Konz

VG Konz. Schüler der elften Klasse der Fachoberschule Konz haben erfolgreich an einem Rhetorik-Workshop zum Thema "No Limits! Flucht und ihre Ursachen und Folgen" teilgenommen. Der Workshop fand an der Europäischen Akademie in Otzenhausen statt. Ziel der dreitägigen Veranstaltung war es, die sprachlichen und persönlichen Kompetenzen der Schüler zu fördern sowie sich umfassend über ein aktuelles Thema zu informieren. Das Seminar wurde von geschulten Sprechtrainern unter der Leitung von Rebecca Dahl umgesetzt.

Die Situation in den Fluchtherkunftsländern und die während der Flucht auftretenden Probleme aber auch Lösungsansätze standen im Vordergrund des Workshops. Die Schüler lernten die Planung, Durchführung und Nachbearbeitung von Reden und Vorträgen kennen. Ein Teilbereich waren die verschiedenen Stichwortkonzepte sowie die Methoden der Visualisierung. Die Rückmeldung durch Schüler und Trainer für das Halten kurzer Reden kam im Workshop aber nie zu kurz. Hierbei ging es insbesondere um den fairen Umgang miteinander.

Die von den Schülern an der Europäischen Akademie vorbereitete  Abschlusspräsentation wurde im Anschluss vor Schülern der neuten Klasse der Realschule plus und FOS Konz  vorgetragen.  Eine sehr gute Möglichkeit, das erlernte Wissen noch einmal direkt anzuwenden.

Der kommissarische Schulleiter Martin Lautwein bedankte sich bei der Kampagne "Demokratie leben - aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" für die finanzielle Unterstützung des Workshops, der den Schülern noch einmal verdeutlichte, wie wichtig demokratisches Denken und Handeln ist. Sein Dank ging auch an die Fachoberschulkoordinatorin Claudia Hütte und Sascha Hübsch für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung. ­Im kommenden Schuljahr soll der Workshop wiederholt werden.  

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.