SP

Fünf Kandidaten stellen sich zur Bürgermeisterwahl

Vorgezogene Wahl am 5. November

VG Ruwer. So viele Bewerber wie noch nie: Zwei Frauen und drei Männer wollen auf den Chefsessel im Waldracher Rathaus: Stephanie Nickels (CDU), Katharina Sassen-Hammes (Grüne), Stefan Metzdorf (SPD), Hermann-Josef Franzen und Hans-Peter Michels (beide Einzelbewerber).

In jedem der 20 Orte der Verbandsgemeinde Ruwer gibt es jeweils ein Wahllokal. Diese sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Wer das Rennen macht, soll am späten Sonntagabend ab 20 Uhr feststehen.

Ergebnisse im Internet

Im Sitzungssaal des Waldracher Rathauses können interessierte Bürger dabei sein, wenn die Zwischenstände aus den Gemeinden einlaufen. Zeitgleich sind im Internet die aktuellen Ergebnisse einsehbar. Der Wahlausschuss für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Ruwer hat in seiner Sitzung am 20. September folgende Wahlvorschläge zugelassen, die hiermit öffentlich bekannt gemacht werden:

Wahlvorschlag 1:
Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU), Stephanie Nickels, Diplom-Sozialpädagogin (FH),  Geb. 1968, Staatsangehörigkeit: Deutsch,  Schulstr. 19, 54320 Waldrach.

Wahlvorschlag 2:
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Stefan Metzdorf, Datenverarbeitungskaufmann, Geb. 1963, Staatsangehörigkeit: Deutsch, Willy Brandt-Straße 18, 54317 Gusterath .

Wahlvorschlag 3:
Bündnis 90 / Die Grünen, Katharina Sassen-Hammes, Juristin, Angestellte, Geb. 1982, Staatsangehörigkeit: Deutsch,  Hauptstraße 111, 54318 Mertesdorf.

Wahlvorschlag 4:
Hermann-Josef Franzen, TV-RDF-Meister, Unternehmer,  Geb. 1958, Staatsangehörigkeit: Deutsch,  Bahnhofstr. 20a, 54320 Waldrach.  

Wahlvorschlag 5:
Hans-Peter Michels, Versicherungskaufmann,  Geb. 1961, Staatsangehörigkeit: Deutsch,  Ringstr. 6, 54317 Thomm.

FIS

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.