JU

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 419 bei Wincheringen

VG Saarburg. Am Mittwochnachmittag, 5. Juli, gegen 13.50 Uhr, kam es auf der B 419, zwischen Rehlingen und Wincheringer Bahnhof, zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 78-jähriger Pkw-Fahrer die B 419 von Rehlingen kommend in Richtung Bahnhof Wincheringen. Kurz vor Bahnhof Wincheringen scherte der Pkw-Fahrer nach links aus, um einen in gleicher Richtung fahrenden Lkw eines 37-jährigen Mannes zu überholen. Unmittelbar nach Einleitung des Überholvorganges kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw einer 42-jährigen Frau und dem seitlichen Zusammenstoß mit dem Sattelaufleger des Lkw.

Der Fahrer des überholenden Pkw und seine 76-jährige Beifahrerin wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Sie wurden durch die Rettungskräfte in das Saarburger Krankenhaus eingeliefert. Die Fahrerin des entgegenkommenden Pkw wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Saarbrücker Krankenhaus geflogen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die beiden beteiligten Pkw wurden bei dem Zusammenstoß total beschädigt.

Während der Rettungsmaßnahmen war die B 419 im Bereich der Unfallstelle für etwa eine Stunde vollgesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Saarburg, Wincheringen und Palzem, ein NAW des Krankenhauses Saarburg, ein RTW des DRK Saarburg und DRK Konz, der Rettungshubschrauber Christoph 16 und die Polizei Saarburg.

Red

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Lebensretter in blauer Uniform

Daun. Lebensretter in blauer UniformEhrung für Polizeibeamtinnen und PolizeibeamtenPolizeipräsident Rudolf Berg hat Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte geehrt, die Menschen gerettet und sich dabei zum Teil selbst in große Gefahr gebracht hatten.»Es ist mir als Polizeipräsident wichtig, ihre Leistungen in herausgehobener Weise anzuerkennen und nicht einfach zur Tagesordnung überzugehen, als wäre das alles selbstverständlich«, begrüßte Polizeipräsident Berg 13 seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich zur Feierstunde im Polizeipräsidium eingefunden hatten.Berg betonte, dass die Polizeiarbeit oftmals sehr belastend, gefahrengeneigt und mit einem hohen Risiko verbunden sei. Das Lösen von Konfliktsituationen sei Teil des polizeilichen Alltags.Unter den geehrten waren auch Polizeikommissar Sven Konrad von der Polizeiinspektion Daun und Polizeikommissaranwärterin Sabine Barzen, Hochschule der Polizei, die im Rahmen ihrer Ausbildung ebenfalls bei der Polizeiinspektion Daun eingesetzt war. Am 23. September wurden sie zu einem Einsatz auf der L 28 bei Daun-Steinborn gerufen. Eine Frau hatte mitgeteilt, dass sie mit ihrem Mann im Auto unterwegs sei und er sich die Halsschlagader aufgeschnitten habe. Konrad und Barzen waren noch vor den Rettungskräften am Einsatzort und kümmerten sich um den stark blutenden Mann. Er konnte soweit stabilisiert werden, dass er gemeinsam mit seiner unter Schock stehenden Frau vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden konnte.Lebensretter in blauer UniformEhrung für Polizeibeamtinnen und PolizeibeamtenPolizeipräsident Rudolf Berg hat Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte geehrt, die Menschen gerettet und sich dabei zum Teil selbst in große Gefahr gebracht…

weiterlesen