FIS

»Kunstbrücke« für das Gartenfeld

Eröffnungsfest am Samstag mit einer Aktion von »Annamalt«

Stadt Trier. Eine ungewöhnliche Kunstaktion im öffentlichen Raum soll das Trierer Gartenfeld aufwerten: Mit bisher zwei realisierten Kunstprojekten startet die »Kunstbrücke Gartenfeld« mit einem Eröffnungsfest am Samstag, 17. Juni, ab 11 Uhr.

Kunstschaffende und Kreative sollen hier künftig eine Plattform für ihre Werke finden. In der »Open-Air-Gallery« soll dabei Kunst auch für jedermann zugänglich gemacht werden. Bisher sind in diesem Sommer zwei mehrwöchige Kunstprojekte an und mit der Brücke geplant, die in den kommenden Monaten umgesetzt werden.

»Willkommen – Hand in Hand mit Europa«

Gastfreundschaft und Willkommenskultur statt Misstrauen und Berührungsängste – dieser Traum eines weltoffenen Europa steht im Mittelpunkt der Kunstaktion »Willkommen – Hand in Hand mit Europa« von Annamalt zur Auftaktveranstaltung am Samstag, 17. Juni, ab 11 Uhr. Inspiriert durch die in vieler Hinsicht nicht einfache Situation der Flüchtlinge und durch die in Brückennähe neu eingerichtete Unterkunft für geflüchtete Jugendliche wird die Künstlerin die Installation und Mitmach-Performance »Willkommen – Hand in Hand mit Europa« an der Brücke präsentieren. Sie widmet diese Installation dem im Oktober 2016 verstorbenen Konzeptkünstler Edward Naujok. Beide erhielten 2014 den rheinland-pfälzischen Friedenspreis.

»Richtungen« der Künstlergruppe Zinkflug
Die Künstlergruppe Zinkflug wird ab August 2017 eine im Wortsinn »richtungsweisende« Kunstinstallation an der Brücke anbringen. Alle bisher geplanten Kunstaktionen finden in Kooperation mit dem Palais-Verein statt, der sich um minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge kümmert, die zusammen mit einheimischen Jugendlichen in die Aktionen mit eingebunden sind.

Das Eröffnungsfest
Mit einem Eröffnungsfest am Samstag, 17. Juni, wird der neue Kunstort im Herzen Triers eröffnet. Dazu gibt es Livemusik von Steff Becker und anderen. Kulinarische Überraschungen runden das Fest ab – der Eintritt ist frei. Initiator ist der Verein »menschMITmensch«. Kontakt: Telefon 0172/6731026 oder E-Mail poma.kreativ@googlemail.com.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.