SP

Poetry Slam: im Mergener Hof fliegen die verbalen Fetzen

Stadt Trier. Im Jugendzentrum Mergener Hof fliegen wieder die verbalen Fetzen: Am Samstag, 17. Februar, startet der Trierer Poetry Slam "Verbum Varium Treverourum" in seine nächste Runde.

Welche Performance oder welcher Text hinterlässt beim Publikum den stärksten Eindruck? Prosa und Poesie, Genie und Wahnsinn, Shock und Awe, bei diesem literarischen Freestyle Wettbewerb entscheiden die Zuschauer über Sieg und weniger Sieg. Jeder der Künstler hat sieben Minuten Zeit, seinen Text zu präsentieren.

Die Künstler

Ortwin - Berlin
Andrea Maria - Saarbrücken
Tobias Koch - Wadern
Jesko Habert - Berlin
Denis Winkelbach - Trier
Daniel Wagner - Heidelberg
Tim Eiden - Trier

Karten

Beginn des Poetry Slams ist um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr. Der Eintritt kostt 6 Euro/ermäßigt 5 Euro. Karten gibt es beim WochenSpiegel. Platzreservierung unter kultur@kulturraumtrier.de

Workshop

Im Vorfeld findet ab 14 Uhr ein kostenfreier Poetry Slam-Workshop mit Slammer Daniel Wagner im Café des Mergener Hofes statt. Anmeldung per E-Mail unter kultur@kulturraumtrier.de.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.