af

SVE: Neue Gesichter und junges Team sorgen für Optimismus

Eintracht Trier siegt im Spiel gegen die Fanauswahl mit 6:1

Stadt Trier. Nach dem Last-Minute-Remis bei Rot-Weiß Koblenz präsentierte sich das neue Team der Trierer Eintracht, einen Tag später als geplant, am Mittwochabend seinen Fans bei der offiziellen Saisoneröffnung. In einem Fanspiel hatten dabei einige Anhänger die Möglichkeit sich mit der neuformierten Mannschaft des SVE zu messen. Das Ergebnis fiel letztlich standesgemäß aus. Mit 6:1 schlug der Oberligist die Fanauswahl in 40 Minuten Spielzeit.

Insgesamt kamen 200 Neugierige, um sich die Neuverpflichtungen etwas genauer anzusehen. Am kommenden Samstag soll nun im ersten Heimspiel der Saison auch der erste Dreier eingefahren werden.

Alexander Biedermann neu beim SVE – Maurer wird Kapitän

Pünktlich zur Saisoneröffnung konnte der SVE zudem einen weiteren Neuzugang für den Sturm vorstellen. Mit Alexander Biedermann kommt ein junger Stürmer der in der abgelaufenen Oberligasaison zehn Treffer für den Absteiger aus Hauenstein erzielen konnte. „Ich verspreche mir von ihm deutlich mehr Durchschlagskraft vorne. Auch wenn er vor dem Tor vielleicht noch etwas abgeklärter werden muss, arbeitet er unglaublich viel für die Mannschaft und passt vom Gesamtpaket her einfach super zu uns“, beschreibt Paulus die Stärken des 22-Jährigen. Eine weitere wichtige Personalentscheidung traf Coach Daniel Paulus mit der Wahl des Kapitäns. Simon Maurer wird demnach das Team auf dem Platz mit der Binde um den Arm führen.

Keeper der Fanelf wird zum Man of the Match

Pünktlich um 18:30 startete dann auch das Fanspiel zwischen der ersten Mannschaft des SVE und der Fanelf. Eingestellt wurden die Anhänger dabei von einem prominenten Trainerteam. Die beiden SVE-Legenden Rudi Thömmes und Torwarttrainer Michael Weirich stellten die Auswahl auf das Aufeinandertreffen ein. Dabei sorgte vor allem einer für großes Aufsehen unter den Zuschauern. Gleich mehrfach parierte Keeper Achim Millen mit überragenden Reflexen gegen Neustürmer Alexander Biedermann und avancierte so zum Man of the Match.

Familiäre Atmosphäre und entspanntes Kennenlernen

Vor allem in der letzten Saison war das Verhältnis zwischen Team und Fans angespannt. Die Atmosphäre bei der diesjährigen Saisoneröffnung hingegen war entspannt. „Ich denke das Verhältnis zwischen Mannschaft und Fans ist gerade dabei wieder besser zu werden. Momentan kann man davon sprechen, dass die Anhänger mit einem gespannten Warten der neuen Saison entgegensehen“, sagte Pressesprecher Niklas Stilz. Dennoch gilt natürlich, dass letztlich der sportliche Erfolg darüber entscheiden wird, wie viel in Trier wieder zusammenwachsen kann. Zusammenfassend war die Saisoneröffnung sowohl für die Verantwortlichen und Spieler des SVE, als auch für die Fans ein gelungener Abend. KR

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.