Jutta Kruft

Kreißsaal frühzeitig wieder geöffnet

Das Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr: Das Team der Gynäkologie und Geburtshilfe kann den Kreißsaal zum Montag,11. Juli, wieder öffnen.

Bilder
Ab Montag, den 11. Juli ist die Geburtshilfe am Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr wieder vollumfänglich einsatzbereit.

Ab Montag, den 11. Juli ist die Geburtshilfe am Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr wieder vollumfänglich einsatzbereit.

Foto: Mario Leinen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche steht das Team der Geburtshilfe am Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr bereit, um den Babys der Region auf die Welt zu helfen. Dafür müssen zu jeder Tages- und Nachtzeit ausreichend Ärztinnen und Ärzte, Hebammen und Pflegekräfte vor Ort sein. "Mitte Juni konnten wir diese notwendige 24/7-Versorgung plötzlich nicht mehr gewährleisten und mussten schweren Herzens entscheiden, den Kreißsaal vorübergehend für Geburten zu schließen", sagt Chefarzt Dr. Josef Spanier. "Schuld" war ausgerechnet der Klapperstorch: Innerhalb von nur zwei Wochen erfolgten in der Abteilung ganze fünf Schwangerschaftsmeldungen. Nun ist es dem Klinikum gelungen, eine Fachärztin zu gewinnen, die kurzfristig einspringt, bis sich die Personalsituation wieder stabilisiert hat. Diesem Umstand sowie dem engagierten Einsatz des gesamten Teams ist es zu verdanken, dass der Betrieb des Kreißsaals bereits nach vier statt den zunächst kalkulierten sechs Wochen wieder hochfahren kann.

Vollumfänglich einsatzbereit

Das heißt: Ab Montag, 11. Juli, ist die Geburtshilfe am Krankenhaus Maria Hilf wieder vollumfänglich einsatzbereit. Neben dem Team freuen sich vor allem die werdenden Eltern der Region. Die Geburtshilfe in Bad Neuenahr ist für ihre familiäre Atmosphäre und persönliche Betreuung bekannt. "Für viele Paare aus dem Kreis sind wir die favorisierte Anlaufstelle für eine bevorstehende Geburt", sagt Anja Huser, die als leitende Hebamme im engen Kontakt mit den Schwangeren steht. Entsprechend groß war auch die Erleichterung, als das Klinikum Mitte Juni verkündete, dass der Fortbestand der Abteilung auch über den bevorstehenden Renteneintritt des Chefarztes Dr. Spanier hinaus gesichert ist. Die Suche nach qualifizierten Nachfolgern für die Position des Chefarztes sowie die ebenfalls Renten-bedingt vakante Oberarztstelle hatte sich zunächst schwierig gestaltet. Im März war die Marienhaus-Gruppe daraufhin in die Offensive gegangen und hatte über eine breite Medienkampagne potenzielle Kolleginnen und Kollegen angesprochen. Mit Erfolg: Haydar Altamimi und Hussein Hannan werden zum 1. September 2022 ihren Dienst als Chefarzt und Oberarzt im Ahrtal antreten. Bis dahin hat Dr. Spanier zugesichert, den Eintritt in seinen Ruhestand ein wenig aufzuschieben und für einen guten Übergang an seinen Nachfolger zu sorgen. Unterstützt wird er von Dr. Barbara Schlesinger, die der Abteilung als Leitende Oberärztin sowie Senior-Operateurin des jüngst rezertifizierten Brustzentrums erhalten bleibt.