Cochem-Zeller Impfzentrum öffnen!

Cochem. Die Corona-Zahlen explodieren förmlich. Aktuell (Stand heute) sind 395 Cochem-Zeller mit dem Virus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 311.Täglich kommen zwischen 30 und 50 Neuinfektionen dazu. Und nun dort auch noch die Afrika-Variante des Corona-Virus. Das wichtigste Instrument, das wir haben, sind Impfungen. Nach den Beschränkungen, wonach in vielen öffentlichen Bereichen 2 G-Regeln gelten, sind nun zahlreiche Ungeimpfte zu der „Überzeugung“ gekommen, sich doch noch impfen zu lassen. Der Zuspruch, etwa beim Impfbus, ist enorm. Es kommen mehr Menschen als Impfstoff für den jeweiligen Tag da ist. Das sollte eigentlich ein klares Signal an die politisch Verantwortlichen des Kreises Cochem-Zell sein. Öffnet das Impfzentrum! Der Nachbarkreis Bernkastel-Wittlich hat gezeigt, wie es geht. Auf Initiative von Landrat Gregor Eibes wird das Impfzentrum in Wittlich wieder geöffnet. Spätestens ab Montag, 6. Dezember, können sich die Bürgerinnen und Bürger ohne Terminanmeldung impfen lassen. Ein gutes Beispiel das Nachahmer finden sollte! Auch unsere Nachbarn im Vulkaneifelkreis haben reagiert und öffenen das Impfzentrum in Hillesheim regulär.  Deshalb frage ich mich, auf was politisch Verantwortlichen im Kreis Cochem-Zell noch warten? Mein Appell: Nicht zögern und abwarten, sondern handeln - jetzt! Mail an den Autor: mzender@weiss-verlag.deDie Corona-Zahlen explodieren förmlich. Aktuell (Stand heute) sind 395 Cochem-Zeller mit dem Virus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 311.Täglich kommen zwischen 30 und 50 Neuinfektionen dazu. Und nun dort auch noch die Afrika-Variante des…

weiterlesen