Stefan Pauly

Aquaplaning-Unfall auf der A 48

Bilder
Auf der A 48 bei Ulmen hat sich am Mittwochmittag ein Auto überschlagen.

Auf der A 48 bei Ulmen hat sich am Mittwochmittag ein Auto überschlagen.

Foto: Fotolia

Ulmen. Ein Pkw ist am Mittwochmittag, 14. September, aufgrund von Aquaplaning auf der A48 - kurz vor der Anschlussstelle Ulmen in Fahrtrichtung Trier - nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Betonschutzwand gestoßen. Anschließend überschlug sich der Pkw und kam auf dem Dach liegend auf dem rechten Fahrstreifen und Seitenstreifen zum Stehen. Der Fahrer und seine beiden Mitfahrer wurden in Krankenhäuser gebracht. Alle drei wurden, so die Polizei, glücklicherweise nur leicht verletzt. Am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und Bergung musste die Autobahn für circa 15 Minuten voll und für rund eine Stunde der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Im Einsatz waren neben der Polizei die Freiwillige Feuerwehr Kaisersesch und drei Rettungswagen sowie ein Notarzt.