Mario Zender

Cochemer Oktoberfest ist zurück

Nach Corona-Zwangspause heißt es wieder »O‘zapft is«
Bilder
Die Band »Wildbach« gastiert erneut in Cochem. Am Freitag und Samstag, 28. und 29. Oktober, spielen die leidenschaftlichen Musiker an der Mosel.

Die Band »Wildbach« gastiert erneut in Cochem. Am Freitag und Samstag, 28. und 29. Oktober, spielen die leidenschaftlichen Musiker an der Mosel.

Foto: Markus Kaltenboeck

Cochem. Darauf haben viele Oktoberfest-Fans gewartet: In diesem Jahr wird es nach zweijähriger Zwangspause in Cochem wieder ein Oktoberfest geben. Die Spielvereinigung 1912 Cochem e.V. und der Cochemer WochenSpiegel präsentieren das beliebte Fest vom 28. bis zum 30. Oktober im Festzelt auf dem Cochemer Endertplatz. Jeweils Freitag und Samstag spielt die Band »Wildbach«, am Sonntag gibt es einen zünftigen Frühschoppen von 11 bis 15 Uhr. Dann spielt die Winzerkapelle Pommern auf. Für alle Tage hat die Firma Bier-Müller original Oktoberfestbier aus München besorgt. Dass es auch kulinarisch nach Oktoberfest schmeckt, dafür sorgt Frank Schinnen von der Metzgerei Schinnen aus Ernst. »Wir werden unter anderem Weißwurst, Haxen und weitere bayrische Schmankerl anbieten«.

Marco Retterath, Vorsitzender der Spielvereinigung 1912 Cochem: »Nach zwei Jahren sind wir sehr froh, dass das Fest wieder stattfinden kann und darüber freuen nicht nur wir uns im Verein, sondern mit uns auch viele Gäste«.

Die begehrten Eintrittskarten für das Event gibt es an einem Vorverkaufstag am Mittwoch, 28. September, ab 16 Uhr im Verkehrsamt Cochem sowie im Weinhaus Schneider (Ellis Marie) zu erwerben. Pro Person sind acht Karten erhältlich. Ab acht Personen können auch Tischreservierungen vorgenommen werden.