Stefan Pauly

Hubertusmesse und Hundesegnung

Bilder
Gemeindereferent Bernd Gilles segnete am Ende des Gottesdienstes die Hunde samt Besitzer mit Weihwasser.

Gemeindereferent Bernd Gilles segnete am Ende des Gottesdienstes die Hunde samt Besitzer mit Weihwasser.

Foto: Benedikt Schmitt

Roes. Einer langen Tradition folgend, ist auch in diesem Jahr wieder eine Hubertusmesse auf Burg Pyrmont gefeiert worden.

Nebelschwaden, darüber Sonnenschein und eine vom bunten Laub umrahmte Turnierwiese sorgten für Herbststimmung pur. Dazu passte es perfekt, dass die Jagdmusikfreunde »Wilde Endert« in gekonnter Weise – unter Leitung von Hornmeisterin Wilma Wagner – die Parforcehörner erklingen ließen. Pfarrerin Dr. Anke Wiedekind und Gemeindereferent Bernd Gilles gingen im rahmen eines ökumenischen Gottesdiensts auf die Verantwortung der Menschen gegenüber der Natur ein. In einer im Zwiegespräch gehaltenen Predigt sprachen beide von der Verantwortung der Menschen gegenüber der Flora und Fauna, vom friedlichen Miteinander der Menschen und der gemeinsamen Sorge um die weltpolitische Lage. Die Hundesegnung (Foto) bildete dann das Ende der Hubertusmesse, die Burgherr Udo Petschnigg mit seiner Familie jedes Jahr organisiert.

 


Meistgelesen