Seitenlogo
Lydia Schumacher

Update: Unfall in Oberwinter

Drei Personen wurden leicht verletzt.

Die Bundesstraße B9 war nach einem Unfall für zwei Stunden gesperrt.

Die Bundesstraße B9 war nach einem Unfall für zwei Stunden gesperrt.

Bild: Polizei

Remagen/Oberwinter. Gegen 15.30 Uhr befuhr am Donnerstag, 20. Juni, der 68-jährige Fahrer eines Pkw die Bundesstraße B9, aus Richtung Bonn kommend in Fahrtrichtung Remagen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er in Höhe des Yachthafens in Oberwinter von seiner Fahrspur nach links ab.

In der Folge stieß er frontal, aber versetzt, mit einem in Richtung Bonn fahrenden Pkw zusammen, der mit zwei Personen besetzt war. Alle Beteiligten wurden bei dem Unfall leicht verletzt und vorsorglich vom Rettungsdienst in Krankenhäuser transportiert. Die B9 musste aufgrund der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme für den Zeitraum von zwei Stunden voll gesperrt werden, eine entsprechende Verkehrswarnmeldung wurde herausgegeben. Im Einsatz waren neben der Polizei, der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen, die Feuerwehr der Stadt Remagen und die Straßenmeisterei. Beide unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Wie die Polizei mitteilt, entstand erheblicher Sachschaden.


Meistgelesen