Seitenlogo
ste

"Abireal" 2024: Bildung, Engagement, Kultur und gesellschaftliche Teilhabe

Traben-Trarbach. 50 Abiturientinnen und Abiturienten am Gymnasium Traben-Trarbach feierlich verabschiedet.

Den Höhepunkt und Abschluss ihrer Schulzeit durften 26 Abiturientinnen und 24 Abiturienten des Gymnasium Traben-Trarbach am 5. Juli In festlicher Atmosphäre erleben. In der Turnhalle erhielten sie ihr wohlverdientes Reifezeugnis umrahmt von der schwungvollen Musik der Bigband des Moselgymnasiums.

"Abireal!" hieß das diesjährige Abi-Motto, angelehnt an eine App. Und dass dieser Jahrgang in der Realität angekommen ist, zeigt sich nicht nur mit der Aushändigung des Abiturzeugnisses, sondern auch durch das umfangreiche Engagement dieser Stufe: Die Schülerinnen und Schüler haben sich in großer Zahl in der SoR-AG (Schule ohne Rassismus) engagiert. Durch ihren Einsatz für eine Schule mit Courage sind sie immer wieder aufgestanden gegen Intoleranz und zeigten, "dass Toleranz in Bezug auf unterschiedliche Kulturen selbstverständlich ist, die Diversität von Lebensformen und Rollenbildern ausdrücklich akzeptiert und Geschlechtergerechtigkeit eingefordert wird", so Schulleiter Jochen Wiedemann in seiner Rede.

Am Traditionsgymnasium gehe es eben nicht nur um Bildung, sondern auch um Engagement, Kultur und gesellschaftliche Teilhabe: So wurden sehr viele Schülerinnen und Schüler für ihren Einsatz in der Bigband, bei einem Theaterstück, in zwei Volleyball AGs, in der Technik-AG und in der Schülervertretung gelobt und ausgezeichnet. Luisa Reckert aus Kröv wurde als beste Abiturientin der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach von Bürgermeister Marcus Heintel ausgezeichnet. Außerdem erreichte sie mit 1,2 den besten Schnitt in diesem Jahr.

Vanessa Vollrath aus Irmenach erhielt den Preis der Ministerin "für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule". Gavin Lamberty wurde durch den Ersten Beigeordneten Erwin Haussmann als bester Abiturient der Stadt Traben-Trarbach gewürdigt und Lela Rohr als beste Abiturientin der Verbandsgemeinde Zell vom Ersten Beigeordneten Alois Hansen.

 Die allgemeine Hochschulreife am Gymnasium Traben-Trarbach erreichten außerdem: Moritz Klein, Jasmin Römer und Phil Schmitz (alle Kröv); Laurenz Weberin (Ürzig); Alina Windermut (Hirschfeld;) Lillie Koshir (Wahlenau); Raymond Hamoen, Louisa Nantke (beide Starkenburg); Tom Hartung (Lötzbeuren); Johannes Kappel (Irmenach); Leon Schneider, Daniel Wagner, Yann Weißgerber (alle Enkirch); Chiara Kannengießer, Zina Poghosian, Lotte Schawo (Zell); Jana Regier (Peterswald-Löffelscheid); Marcel Rößler (Altlay); Gianluca Knapp, Lena Michels (Briedel); Luna Dahm, Maximilian Dahm, Isabell Kühn, Emilia Lütz, Paulina Sausen, Carla Schier, Antoine Schlaadt-Lasserre, Lena Schmitz (alle Zell) und schließlich aus Traben-Trarbach: Larissa Behrens, Sophie Graeff, Kristina Kolaj, Yanes Livandariu, Finn Ludwig, Alexander Michels, Leonhard Moog, Marius Münster, Julius Niedersberg, Nicolas Paletta, Mia Reinhardt, Emmi Schütz, Tabea Seipel, Damian Teodoro-Nunez, Celina Thielen, Tom Tintemann, Julia Warwrzyniak, und Lendrit Xhemajli.

Text: Kai aus dem Bruch


Weitere Nachrichten aus Kreis Bernkastel-Wittlich
Meistgelesen