Seitenlogo
ste

"Tatort Falkenlay - Mörderische Kunst"

Wittlich/Daun. Kino-Premiere mit Spannung, Herzblut, Nostalgie, Ballermann-Romantik und jede Menge Humor.

Bild: (Plakatausschnitt): Kinopalast

Der kleine Eifelort Kennfus rückt wieder in den Fokus des Geschehens. Nach dem erfolgreichen Filmdebüt des Krimis "Tatort Falkenlay - Lippis Erben" gehen die Dorfpolizisten Hornbach und Mörtel auch im zweiten Teil wieder auf Verbrecherjagt und machen dabei natürlich auch im Kinopalast Daun und Wittlich halt.

Heile Welt - gefühlt in den 80er Jahren

"Tatort Falkenlay - Mörderische Kunst" ist ein Krimi, der einen lustigen und nostalgischen Filmabend bescheren will. Eine heile Welt, gefühlt in den 80er Jahren, die ständig mit den neuen technischen und sprachlichen Gegebenheiten der heutigen Zeit aneckt. Gewürzt mit dem Hauch des Mittelmeeres und des Feelings von Mallorca - hier bleibt garantiert kein Auge trocken. Liebevoll geschrieben und arrangiert von Dietmar Johann, einem echten Kennfuser Jung, und gespielt von einer motivierten Gruppe von über 90 Laienschauspielern, die die Eifel in ihrer schönsten Form auf die Leinwand bringen. Ein Film voller Spannung, Herzblut, Nostalgie, Ballermann-Romantik und jeder Menge Humor.

Zwei Premieren und Seniorenkino

Die Premiere im Kinopalast Daun findet am Samstag, 1. Juni und im Kinopalast Wittlich am Sonntag, 2. Juni, statt. Natürlich mit Starbesuch aus dem Tatort Falkenlay, Sekt und einem spannenden Filmgespräch, bevor der heiß erwartete Streifen dann am 3. Juni im regulären Kinoprogramm startet. Am 6. Juni sind Senioren zum Seniorenkino mit "Tatort Falkenlay - Mörderische Kunst" und Kaffee und Kuchen im Anschluss eingeladen. Vielleicht verirrt sich ja auch hier der ein oder andere Filmstar…

Tickets zu den Veranstaltungen gibt es unter www.kinopalast.info oder telefonisch (Daun: 06592/173663, Wittlich: 06571/9562660).


Meistgelesen