Seitenlogo
stp

Gasflaschen auf der Autobahn

Ein 7,5-Tonner Lkw ist am Dienstagmittag, 7. März, auf einen an einem Stauende stehenden Sattelzug auf der Moseltalbrücke der A 61 aufgefahren. Der mit rund 50 Gasflaschen beladene Lkw kippte durch den Aufprall um. Die Gasflaschen flogen dabei auf beide Fahrbahnen.

Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Am Sattelzug entstand leichter Sachschaden - der Fahrer blieb unverletzt und konnte die Fahrt fortsetzen. Zudem wurde ein dritter Lkw, der im Stau unmittelbar davor stand, in die Kollision verwickelt und ebenfalls leicht beschädigt. Aufgrund der von den umherliegenden Gasflaschen ausgehenden Gefahr, wurde die Unfallstelle weiträumig abgesichert und zeitweise beide Richtungsfahrbahnen voll gesperrt. Nachdem durch Einsatzkräfte der Feuerwehr eine Gefahr ausgeschlossen werden konnte, wurden die Bergungsmaßnahmen im Rahmen einer Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Mainz durchgeführt. Gegen 17.20 Uhr konnten alle Sperrmaßnahmen aufgehoben und die Autobahn freigegeben werden. Foto: Polizei


Weitere Nachrichten aus Kreis Mayen-Koblenz
Meistgelesen