Seitenlogo
Nico Lautwein

Handwerk mit Herz, Hand und Verstand

Trier. (lau) Jahresempfang der Kreishandwerkerschaft Trier-Saarburg: Nachwuchs, Nachhaltigkeit und Evidenz waren die bestimmenden Themen.
  • Handwerk ist Kunst und Können

  • 100 geladene Gäste beim Jahresempfang

  • Universitätspräsidentin hält Festrede

  • Verleihung der Goldenen Ehrennadel

 

Handwerk ist Kunst und Können

"Heute sind wir hier zusammengekommen, um die Kunst und das Können des Handwerks zu feiern. Eine Tradition, die nicht nur Produkte, sondern Lebensstile, Gemeinschaften und Kulturen formt. Handwerk bedeutet, mit den Händen zu arbeiten, aber auch mit Herz und Verstand. Es verkörpert das Beste menschlicher Kreativität und Innovation." So begrüßte der Vorsitzende der Kreishandwerkerschaft, Gerd Benzmüller, die anwesenden Gäste beim Jahresempfang der Kreishandwerkerschaft Trier-Saarburg in den Tagungsräumlichkeiten des FourSide Plaza Hotels in Trier.

100 geladene Gäste

An der Veranstaltung nahmen rund 100 Gäste am späten Nachmittag teil. Unter ihnen auch einige bekanntere Gesichter: Thomas Linnertz ADD-Präsident, Bürgermeisterin Elvira Garbes, Landrat Stefan Metzdorf, Heike Peitsch Botschafterin Dt. Botschaft in Lux., Theresia Quint, Präsidentin Handelsverband der Region Trier, Prof. Dr. Jörg Loth und Jörger Kiefer, IKK Südwest, Klaus Schwarz, Peter Bruckmann und Lara Bermes, Signal Iduna, Stefan Justinger, komm. Schulleiter BBS Gestaltung und TechnikTrier, Katrin Tscherne, Schulleiterin BBS Saarburg, HWK Trier: Rudi Müller Präsident, Axel Bettendorf Hauptgeschäftsführer, Bernd Elsen Vizepräsident, Dr. Matthias Schwalbach Geschäftsführer, Christian Neuenfeldt, Forum junges Handwerk. Sowie auch: KHS MEHR Christian Weirich, stellv. Geschäftsführer, Sparkasse Dr. Peter Späth, Volksbank Jens Schmitt, Bürgermeister aus den umliegenden Städten und Gemeinden, Fraktionen, Lehrervertreter der Berufsbildende Schulen aus Trier und Saarburg und natürlich die sechs mit der „Goldenen Ehrennadel“ zu Ehrenden.

Universitätspräsidentin hält Festrede

Des Weiteren begrüßte Benzmüller mit Prof. Dr. Eva Martha Eckkrammer, Präsidentin der Universität Trier, eine "herausragende Persönlichkeit aus der akademischen Welt", die die Festrednerin des diesjährigen Jahresempfangs war.

Ihre Rede widmete Prof. Eckkrammer dem Thema „Eine nachhaltige Zukunft gestalten: Mit Bildung, Forschung und Evidenz“. Sie teilte ihre tiefgreifenden Einblicke und ihre Vision, wie Bildung und Forschung als Schlüsselkomponenten auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft fungieren können. "Nachhaltige Entwicklung bedeutet auch eine Entwicklung miteinander", so Eckkrammer. "Wir müssen Verantwortung übernehmen, einfach machen."

Ehrungen an sechs Ehrenamtliche aus dem Handwerk

Nach der Festrede stand der Höhepunkt des späten Nachmittags mit der Verleihung der Goldenen Ehrennadel im Handwerk an sechs Ehrenamtliche an. Ihr unermüdlicher Einsatz - oft über Jahrzehnte hinweg - gilt als unschätzbarer Wert und als einer der wichtigsten Pfeiler in der Innungsarbeit.

Die Goldene Ehrennadel erhielten: Marianne Stürmer und Walter Frick (Bäcker-Innung Trier-Saarburg), Olaf Hensel und Christian Scholtes (Karosserie- und Fahrzeugbauer-Innung f. d. Reg.-Bez. Trier), Rainer Adams (Schreiner-Innung Trier-Saarburg) sowie Clemens Schwickerath (Straßenbauer- und Pflasterer-Innung f. d. Reg.-Bez. Trier).

 


Meistgelesen