Vier Tage Vollgas in der "Grünen Hölle"

WochenSpiegel-Sonderausgabe zum 24h-Rennen am Nürburgring

Nürburg. Das "ADAC TOTAL 24h-Rennen" am Nürburgring ist in jedem Jahr ein Rennen der Superlative. Doch Corona stellt auch das Traditionsrennen vom 24. bis 27. September auf den Kopf. Jetzt steht aber fest: Die Organisatoren haben von der Kreisverwaltung Ahrweiler grünes Licht erhalten, Tribünen entlang der Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings für Fans zu öffnen.

Mehr als 100 Autos verschiedenster Klassen werden einen Tag und eine Nacht lang Vollgas geben. An der Spitze liefern sich pfeilschnelle GT3-Fahrzeuge von Audi, Mercedes, Porsche, BMW und anderen enge Duelle um den Gesamtsieg. Ebenso leidenschaftlich geht es in den einzelnen Klassen zu. Im Kampf um den jeweiligen Klassensieg geben die Piloten in den seriennäheren Autos alles.

Für die Fans wird es im Corona-Jahr jedoch einige Änderungen geben: Fahrerlager und Nordschleife bleiben geschlossen, umfangreiche Fan-Angebote mussten gestrichen werden, weil Mindestabstände und Kontaktnachverfolgung nicht gewährleistet wären. Dafür hat der ADAC Nordrhein gemeinsam mit dem Nürburgring und der für die Genehmigung zuständigen Kreisverwaltung Ahrweiler ein Konzept ausgearbeitet, das Gesundheitsschutz und Motorsport-Erlebnis vereint. Dazu gehört, dass Tickets ausschließlich online, personalisiert und sitzplatzgenau erhältlich sind. Zudem gibt es eine ausgefeilte Wegeführung, die die Zuschauer zu jeder geöffneten Tribüne kreuzungsfrei vom dazugehörigen Parkplatz bis zum Sitzplatz leitet. Auf der Tribüne werden Ordner beim Auffinden des jeweiligen Platzes behilflich sein. Jeweils vier Zuschauerplätze sind zu einer Gruppe zusammengefasst - zur jeweils nächsten Vierer-Gruppe besteht dann ein ausreichend großer Sicherheitsabstand.

Passend dazu liefert der WochenSpiegel eine Sonderausgabe zum 24h-Rennen mit der man - egal, ob vor Ort oder von zu Hause aus - auf dem Laufenden ist und alles über die aktuelle Startaufstellung, Teamporträts und mehr Lesestoff rund um den Klassiker auf der Nordschleife erfährt. Die Sonderausgabe 24h-Rennen wird am kommenden Samstag druckfrisch in Teilen der WochenSpiegel-Ausgaben in der Ring-Region verteilt. Das kostenlose E-Paper der Sonderausgabe finden Sie zudem am Rennwochenende auf unserer Homepage unter www.wochenspiegellive.de/service/e-paper-archiv/.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.