Majtie Kolberg beschert der Staffel in Minsk Bronze

Bad Neuenahr. Die 19-jährige Sportlerin der LG Kreis Ahrweiler war für die "European Games" als Ersatzläuferin in der deutschen Mannschaft nominiert, erwies sich dann aber als großartiger Joker.

Majtie Kolberg von der LG Kreis Ahrweiler hat im weißrussischen Minsk ihren ersten internationalen Einsatz für die »erwachsene« Mannschaft des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) absolviert. Der Verband hatte die Läuferin für das Team der »European Games« nominiert, eine Art Olympische Spiele für Europa. Dort startete sie in der sogenannte »Hunter-Staffel«, eine Staffel, bei der Männer und Frauen gemeinsam und jeder Läufer im Team über eine andere Distanz läuft. Da das deutsche Team in der Vorrunde nach acht Disziplinen führte, startete es gemäß den Regeln die »Hunter-Staffel« mit vier Sekunden Vorsprung. Majtie Kolberg ging als zweite Läuferin der Staffel ins Rennen und aboslvierte die Strecke über 600 Meter. Auch im Halbfinale konnte sich die deutsche Mannschaft behaupten.

Im Finale übergab Startläufer Christoph Hessler der zweiten Läuferin Majtie Kolberg vor rund 35.000 Zuschauern den Staffelstab als Vierter. Die ersten 400 Meter lief die 19-Jährige. die ursprünglich nur als Ersatzläuferin nominiert worden war, in ihrer aktuellen Bestzeit von 56 Sekunden. Auf den letzten 200 Metern gab es einen harten Kampf mit der vor ihr liegenden Tschechin. Kurz vor der Wechselmarke überholte Majtie Kolberg ihre Konkurrentin. Da die letzten beiden Staffelmitglieder Johannes Trefz und Pernilla Kramer den dritten Platz verteidigen konnten, hatte Majtie Kolberg somit für die Bronzemedaille der deutschen Mannschaft gesorgt.Majtie Kolberg knüpfte damit an ihre U20-WM-Halbfinalteilnahme 2018 an und kehrte mit einer Bronzemedaille nach Ahrweiler zurück.

Ins Nationalteam der U23 ist auch Devin Meyrer berufen. Er startet nach seiner Qualifikation bei der Deutschen Meisterschaft in Wetzlar im 5000-Meter-Rennen der U23-Europameisterschaft im schwedischen Gävla vom 11. bis zum 14. Juli.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.