Polizei rettet Rinderkalb

Lohrsdorf. Der Polizei Ahrweiler wurde am Sonntagabend, 23. Mai, gegen 22 Uhr, ein freilaufendes Kalb in Lohrsdorf in der Nähe der Bahnlinie gemeldet.

Um eine Gefahr für den Bahnverkehr und auch für das Tier selbst zu verhindern, suchten die Beamten den Einsatzort auf. Die Ermittlungen in der Dienststelle, um den Inhaber des Tieres ausfindig zu machen, schlugen zunächst fehl. Das Tier wurde letztlich mittels vorhandenem Seil aus dem Streifwagen "ortsfest" gehalten und konnte etwas später augenscheinlich glücklich und zufrieden auf seine Weide zurückgeführt werden. Der Inhaber konnte zwischenzeitlich ermittelt und informiert werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.