Regionalwikis: Digital und lokal

Not a big secret that PapersOwl is one of the best Health Business Plans you can ever find. Mostly it popular in England. But still, many students from all over the world prefer to use its services. The biggest plus is the popularity of the essay platform, but this is the same as the negative, since with the popularity the price increases too. Remagen. Regionalwikis fördern Wirtschaft und Tourismus. Zu diesem Ergebnis kommt der Student Christoph Kußnerus. Er hat das AW-Wiki untersucht.

Dissertation Front Page Latexer, Austin, Texas. 21K likes. This page provides world class learning resources and high quality information in order to help those who need it. Regionalwikis gibt es im deutschsprachigen Raum derzeit in 50 Städten und Regionen. Dabei handelt es sich um Internet-Lexika, die regionale Inhalte angelehnt an den Stil des Online-Lexikons Wikipedia aufbereiten. Sie leisten für ihre Region ein wertvolles Stück Wirtschafts- und Tourismusförderung.
Zu diesem Ergebnis kommt Christoph Kußnerus, Student von »Logistik und E-Business« am Rhein­AhrCampus Remagen, in seiner Hausarbeit mit dem Titel »Ausgewählte Methoden klassischer Website-Analyse und des Social-Media-Monitorings am Beispiel von AW-Wiki«.
Diese Arbeit, die er im Wahlpflichtfach »Online-Marketing« anfertigte, wurde mit einer 1,0 benotet. Im Rahmen der Arbeit hat Christoph Kußnerus die Bedeutung von Regionalwikis für das Onlinemarketing von Unternehmen aus der Region am Beispiel des AW-Wikis untersucht.

Einzelhandel profitiert

Were I Need Help Writing A Literature Review Experts. Your spellchecker might help you find some errors, but can you trust it with your thesis? Unlike software, our human proofreaders have a passion for academic writing. And, as editing professionals, we have extensive experience of proofreading MA and PhD theses. As such, weve been able to help countless students improve their writing and achieve the results Das Online-Lexikon AW-Wiki für den Kreis Ahrweiler wurde 2007 vom Journalisten Anton Simons initiiert. Die Datengrundlage für Kußnerus‘ Untersuchung lieferte Google Analytics, der beliebteste Dienst dieser Art.Privatpensionen und kleine Einzelhandelsbetriebe ohne eigene Internetseite profitieren von Regionalwikis, weil sie darüber im Internet vertreten sind, lautet Kußnerus‘ Erkenntnis. In solchen Fällen sei es aber sinnvoll, wenn sie Informationen und Fotos über ihren Betrieb für den Wiki-Beitrag zur Verfügung stellen.
Auch größere Unternehmen mit eigener Internetseite profitieren, wenn es im Regionalwiki einen Beitrag über sie gibt. Sie werden vom Algorithmus der Google-Suchmaschine nämlich höher eingestuft und in den Trefferlisten weiter oben angezeigt als Unternehmen ohne Wiki-Eintrag. Für die Unternehmen bedeutet das bessere Sichtbarkeit im Internet, mehr Kundenkontakte und mehr Klicks.
Mit Einträgen im großen Wikipedia-Lexikon hingegen verhält es sich anders. Sie verhelfen nicht zu einem besseren Ranking bei den Suchmaschinen. Das liegt am speziell programmierten HTML-Code von Wikipedia-Seiten.

Verweise auf Artikel regionaler Medien

follow site See Catalog for Policy on Acceptable Use of Computing Resources, and Policy on the Use of Material in Web Pages. Each offering delves into Regionale Tageszeitungen und die Wochenpresse profitieren ebenfalls, wenn es in ihrer Region ein Wiki gibt, das als Informationsquelle auf Artikel in den Online-Archiven der Verlage verweist. Das AW-Wiki verweist auf mehrere zehntausend Artikel in den Online-Archiven der Druckhäuser in der Region. So sorgen Regionalwikis dafür, dass Artikel aus diesen Archiven öfter aufgerufen werden als Artikel ohne Wiki-Links.
Kußnerus ist zu dem Ergebnis gekommen, dass der Tourismus einer Region sogar in mehrfacher Weise von einem Regionalwiki profitiert. In den Regionalwikis gebe es nämlich »Informationen zu Dingen, die sonst keine Lobby haben« und über die es sonst keine online verfügbaren Informationen gibt. Ähnlich wie bei anderen Unternehmen, zeigt die Suchmaschine Google Links zu Hotel- und Gastronomiebetrieben mit Einträgen im Regionalwiki weiter oben in seinen Ergebnislisten an.
Anders als auf den Websites von Firmen und Tourismus-Organisationen geht es in Wikis nicht darum, für Produkte zu werben, sondern um eine neutrale Sicht der Dinge. Das honorieren die Nutzer mit einem hohen Maß an Vertrauen in die Wiki-Inhalte. Das führt dazu, dass sie eher auf die Links zu der Webseite des beschriebenen Unternehmens klicken.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Hubig sagt geplanten Schulstart ab 1. Februar ab

Cochem. Das Bildungsministerium hat heute Vormittag alle Schulen sowie Eltern und Sorgeberechtigten per Schreiben darüber informiert, dass der Beginn des Wechselunterrichts zurückgestellt wird. Diese Entscheidung wurde nach Beratungen mit den Experten der Universitätsmedizin Mainz gestern Abend und heute Früh getroffen, nachdem bekannt geworden war, dass im benachbarten Baden-Württemberg 13 neue Fälle von Virusmutationen aufgetreten waren. Dazu Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig: "Ich bedaure sehr, dass wir am Montag nicht, wie geplant, mit dem Wechselunterricht an den Grundschulen starten können. Viele Schülerinnen und Schüler, ihre Lehrkräfte und ihre Eltern hatten sich sehr darauf gefreut, das weiß ich. Und sie alle können sicher sein, dass wir uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht haben. Ich hatte aber auch stets betont, dass der Übergang zum Wechselunterricht unter dem Vorbehalt stehen muss, dass die Infektionslage dies zulässt. Da die Art und die Bedeutung dieser Virusvarianten im Moment nicht bekannt sind, haben uns die Experten zunächst zur Vorsicht bei weiteren Öffnungen geraten und empfohlen die Situation neu zu bewerten, sobald generell belastbare Informationen vorliegen. Diesem Rat folgen wir, weil wir die Erfolge, die wir bislang erzielt haben, nicht verspielen dürfen. Der Fernunterricht wird daher zunächst fortgesetzt. Die Notbetreuung wird wie bisher unter den geltenden Hygieneregeln weiter angeboten. Dagegen bestehen aufgrund der guten und erfolgreichen Hygienekonzepte, der Abstandsregelungen und der Maskenpflicht nach Aussage der Experten keine Bedenken. Für die Schülerinnen und Schüler in den weiterführenden Schulen werden wir zudem die Maskenpflicht in Anlehnung an die Regelungen im öffentlichen Nahverkehr und in der Schülerbeförderung spezifizieren und dort medizinische Masken in der Notbetreuung und für die Abschlussklassen vorschreiben."Auch für den Kita-Bereich wird es Anpassungen geben, insbesondere nochmals erweiterte Testmöglichkeiten zur stärkeren Überprüfung des Infektionsgeschehens. Die Träger und Einrichtungen werden zeitnah darüber informiert werden.Das Bildungsministerium hat heute Vormittag alle Schulen sowie Eltern und Sorgeberechtigten per Schreiben darüber informiert, dass der Beginn des Wechselunterrichts zurückgestellt wird. Diese Entscheidung wurde nach Beratungen mit den Experten der…

weiterlesen