Autofahrer fährt auf Leitplanke und überschlägt sich

Sinzig. Auf der A 61 zwischen Sinzig und Niederzissen kam es am Dienstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 80-Jähriger fuhr mit seinem Auto auf eine Leitplanke und überschlug sich daraufhin mehrfach.

Am Dienstag, 10. Juli, gegen 20.10 Uhr, fuhr ein 80-jähriger Mann aus Mainz mit seinem Auto aus der A 61 aus Richtung Köln kommend in Fahrtrichtung Koblenz. Laut Zeugenaussage kam der Fahrer mit seinem Auto zwischen dem Autobahndreieck Sinzig und der Anschlussstelle Niederzissen aus ungeklärter Ursache plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet hier auf ein im Erdboden versenktes Stück der Leitplanke. Das Fahrzeug überschlug sich dadurch mehrfach und kam hinter der Leitplanke, auf dem Dach liegend, zum Stillstand. Der Fahrer, der angeschnallt war, konnte schwer verletzt von Ersthelfern aus seinem Auto befreit werden und anschließend nach Erstversorgung mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. Vor Ort waren zudem noch die alarmierten Feuerwehren aus Niederzissen und Heimersheim. Für die Verkehrsunfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen musste die A 61 für die Dauer von rund 1,5 Stunden teilweise gesperrt werden. Es kam dabei allerdings zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.