Geisterfahrer verursacht Unfall auf A 61

Der Fahrer setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen auf einen blauen Mercedes-Benz W 203.
Bilder
Symbolfoto: Archiv

Symbolfoto: Archiv

In der Nacht vom vergangenen Samstag, 21. April, auf Sonntag kam es laut Polizei um 1.13 Uhr auf der Autobahn 61 zwischen dem Autobahndreieck Bad Neuenahr und dem Autobahndreieck Sinzig in Fahrtrichtung Koblenz zu einem Verkehrsunfall mit einem Geisterfahrer. Ein bislang unbekannter Pkw-Führer befuhr die A 61 im dreispurigen Bereich entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf der linken Spur. Dort kam ihm auf der Überholspur ein Fahrzeug entgegen. Als der Fahrer den Geisterfahrer wahrnahm, steuert er sein Auto abrupt nach rechts und kollidierte mit dem Pkw, das er gerade überholte. Außerdem touchierte er den Geisterfahrer seitlich. Dessen Pkw wurde dabei an der linken Seite beschädigt. Fahrer ist flüchtig Der Geisterfahrer setzte seine Fahrt aber unbeirrt fort und ist bislang flüchtig. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Laut Polizei handelt es sich bei dem Fahrzeug des Geisterfahrers vermutlich um einen blauen Mercedes-Benz, Baureihe W 203, Baujahr 2000-2007. Die Polizei Mendig sucht nach Personen, die Hinweise zum Geisterfahrer geben können oder ihm zuvor selbst begegnet sind. Hinweise werden an die Polizeiautobahnstation Mendig unter Tel. 02652-97950 erbeten.