ka

Partner aus China will bei der Aktiengesellschaft einsteigen

Ein chinesischer Kooperationspartner ist im Rahmen einer Neuordnung der Kapitalstruktur der Aktiengesellschaft Bad Neuenahr sehr daran interessiert, sich mit 51 Prozent an dem Unternehmen zu beteiligen.
Bilder

Wie von der Aktiengesellschaft zu hören war, würde der damit verbundene Kapitalzufluss von 14 Mio Euro die Aktiengesellschaft Bad Neuenahr deutlich besser stellen und dringend notwendige infrastrukturelle Maßnahmen ermöglichen. Wie es in einer Erklärung weiter hieß, bestätigte Vorstand Christoph Reinicke weitere Gespräche mit chinesischen Investoren, die bereits in größere Unternehmen in Rheinland-Pfalz eingestiegen seien. In der Erklärung wird er so zitiert: „Wir sind sehr froh, mit unseren chinesischen Geschäftspartnern auch engagierte Beteiligungspartner zu erhalten.“ Weitere Gespräche würden auch noch mit anderen in- und ausländischen Interessenten stattfinden so der Vorstand in der Erklärung weiter: „Die Aktiengesellschaft Bad Neuenahr ist durch das Schutzschirmverfahren nach § 270a InsO zu einer sehr interessanten Anlagemöglichkeit geworden“, so Reinicke.