Johannes Mager

RepTreff Bad in Neuenahr startet wieder durch

Bad Neuenahr-Ahr­weiler. In der Kreisstadt weden alte Schätzchen wieder ehrenamtlich repariert.

Bilder
Es wird wieder repariert: Ab dem 24. Oktober bringen die Ehrenamtler Defektes zum Laufen.

Es wird wieder repariert: Ab dem 24. Oktober bringen die Ehrenamtler Defektes zum Laufen.

Foto: Privat

2018 startete Frank Kühnel mit dem RepTreff in Bad Neuenahr. Er wurde schnell zum Erfolg. Viele Bürger haben ihre Geräte zur Prüfung und Reparatur mitgebracht. Doch dann hat Corona den ersten Stillstand erzwungen. Als der RepTreff eingeschränkt arbeiten durfte, folgte die Flutkatastrophe. Auch die Räumlichkeiten im Mehrgenerationenhaus in Bad Neuenahr, in denen der RepTreff immer arbeitete, wurden ebenso wie das gesamte Equipment des RepTreffs vernichtet. Ein Teil der Teammitglieder wurde privat mit hohen Sachschäden und Gesundheitsproblemen getroffen.

Inzwischen haben die Malterser dem Mehrgenerationenhaus Container zur Verfügung gestellt – auch für den RepTreff. Zudem haben die Malteser eine ausgezeichnete Basisausstattung für das technische Equipment des RepTreff gespendet. Auch die Fluthilfe Ahrtal sowie das Reparatur-Café Bocholt haben Spenden geleistet. Nur dadurch ist der Neuanfang möglich geworden. Das Team des RepTreff steht ab dem 24. Oktober wieder jeden 2. und 4. Montag im Monat von 16 bis ca. 18 Uhr in den Containern vor dem Mehrgenerationenhaus bereit. Das Team freut über – gerne auch weibliche – Verstärkung. Interessenten können sich per E-Mail an reptreff-neuenahr@gmx.de oder unter Tel. 02641/3966875 bei Frank Kühnel melden.


Meistgelesen