Seitenlogo
Thomas Förster

Dorfladen, Bauernmuseum und Krippenweg

Die Heimat stärken, die Dörfer lebendig halten - das ist das Ziel des Heimatpreises des Landes NRW. In der Gemeinde Simmerath wurden nun 5000 Euro verteilt.
Krippenweg Steckenborn, Dorfladen Rollesbroich und Bauernmuseum Lammersdorf wurden von Bernd Goffart mit dem Heimatpreis ausgezeichnet.

Krippenweg Steckenborn, Dorfladen Rollesbroich und Bauernmuseum Lammersdorf wurden von Bernd Goffart mit dem Heimatpreis ausgezeichnet.

Bild: Thomas Förster

Eicherscheid (Fö). Der im Bau befindliche »DoRo« wurde in diesem Jahr auf Platz eins gewählt. Das Projekt »Dorfladen Rollesbroich mit Café und sozialem Treffpunkt«, das sich für bereits mehrerer Förderungen erfreuen durfte, wurde vom zuständigen Kultur- und Sportausschuss der Gemeinde Simmerath mit 2500 Euro bedacht. Mehr zum künftigen Dorfladen erfährt man auf www.dorfladen-rollesbroich.de

»Unser Museum wird mit Leben gefüllt« heißt das Projekt des Vereins für Heimatgeschichte und Dorfkultur Lammersdorf. Verschiedene, teilweise neue Aktionen und Veranstaltungsangebote sollen die Attraktivität des Bauernmuseums steigern. Damit möchte der Verein das Für- und Miteinander der Lammersdorfer fördern. »Nur Dank des großen ehrenamtlichen Engagements kann die Vielfalt der Aktivitäten durchgeführt werden«, erklärt die Vorsitzende Edith Laeven.

Gerade für das 2024 anstehende 40. Jubiläumsjahr stelle das Preisgeld von 1.500 Euro einen willkommenen Beitrag dar. Mehr zu Aktivitäten und Verein gibt es auf www.lammersdorf-bauernmuseum.de

Der mit 1000 Euro dotierte dritte Rang geht an den »Steckenborner Krippenweg.« Reiner Stollenwerk, Vincenc Tüpper und André Koll haben das weihnachtliche Projekt zum zweiten Mal umgesetzt und rund 45 Krippen auf einem 3,5 Kilometer langen Rundkurs um den Ort aufgestellt. Bis zum 12. Januar sind unterschiedlichen Darstellungen der Geburt Jesu zu sehen.

Insgesamt waren fünf Projekte aus dem Gemeindegebiet für den Heimatpreis 2023 vorgeschlagen worden.


Meistgelesen