Seitenlogo
Azubi 2

Fotografen und Flaneure in der Altstadt

Monschau. Im Rahmen des Fotografie-Festivals finden am Wochenende zwei Veranstaltungen in Monschau statt.
Das Foto »Drei Mädchen auf einer Frühlingswiese« von Hannes Kilian ist im Rahmen der Ausstellung »The Jump« im Fotografie Forum zu sehen.

Das Foto »Drei Mädchen auf einer Frühlingswiese« von Hannes Kilian ist im Rahmen der Ausstellung »The Jump« im Fotografie Forum zu sehen.

Monschau (ls). Vom 13. August bis 10. September steht ein Monat ganz im Fokus der Fotografie. Dies umfasst nicht nur die 18 Ausstellungen des Fotografie-Festivals, sondern auch ein vielfältiges Rahmenprogramm in verschiedenen Galerien.

Am Freitag, 25. August, findet um 18 Uhr die Kunstaktion »Die Couch One Shot« mit Guido Braun in der MonArt Galerie statt. Braun ist einer der elf Künstler, welche an der Ausstellung »Sitzen Bleiben!« beteiligt waren. Die Ausstellung geht auf alles ein, was mit Bänken zu tun hat, mit dem Angebot, einmal zu verweilen, sich umzuschauen und durchzuatmen. Es geht um Sehnsucht, Kurioses und Heiteres. Sogar um Experimente, wie sie Braun reizen. Er hat Menschen in einen stets gleich eingerichteten Raum geschickt, wo sie posieren sollten. Mit erstaunlichen Ergebnissen.

Am Sonntag, 27. August, kommen um 16 Uhr vier Flaneure ins Fotografie Forum. Mit ihren Augen geübt im Observieren des städtischen Treibens, erkennen die Flaneure Mona Creutzer, Jochen Deuticke, Anton Schieffer und Annette Schmidt schnell die Sonderlinge und sammeln ihre Geschichten. Beim Schlendern durch Monschau erzählen sie von skurrilen Szenen und melancholischen Momenten, von aberwitzig Alltäglichem und fantastisch-verzerrten Wirklichkeiten. Das Ensemble des Theater K präsentiert an wechselnden Stationen die wunderlichen Beobachtungen der Flaneure in kleinen, musikalisch begleiteten Szenen und Erzählungen.

Im Fotografie Forum wird derzeit die Ausstellung »The Jump« ausgestellt, bei der 31 Fotografen beteiligt waren. Der Sprung wird von jedem Künstler anders interpretiert und dargestellt. Er kann zur Analyse einer Persönlichkeit verwendet werden. Andere wiederum sehen ihn als ästhetischen Bestandteil einer Tanz-Performance oder als Ausdruck des Kindes im Menschen an. Jede Fotoarbeit birgt eine Geschichte.


Meistgelesen