Thomas Förster

Karnevalistischer Showtanz in luftiger Höhe 

Eicherscheid. Die Showtanzgruppe »Baccara« sorgt mit Akrobatik und großer Show für Begeisterung.Krönendes Finale auf der Dorfsitzung in Eicherscheid.

Bilder
Die Showtanzgruppe »Baccara« aus Eicherscheid zieht als Footballer und Cheerleader durch die Session. Atemberaubende Hebefiguren und elegante Soloeinlagen von Tänzerinnen und Tänzern sind ihre Markenzeichen.

Die Showtanzgruppe »Baccara« aus Eicherscheid zieht als Footballer und Cheerleader durch die Session. Atemberaubende Hebefiguren und elegante Soloeinlagen von Tänzerinnen und Tänzern sind ihre Markenzeichen.

Foto: Privat

Der Sitzungskarneval lebt von guter Musik, unerhaltsamen Reden und begeisternden Tänzen. Und gerade auf diesem Sektor sind die Karnevalsvereine der Region äußerst breit und sehenswert unterwegs. Ganz ohne große Gesellschaft im Rücken hat sich die Showtanzgruppe »Baccara« einen Namen gemacht.

Eicherscheid (Fö). Was für den Fußballtrainer die Taktiktafel ist, ist für Hannah Förster, Franziska Jacobs und Christian Wischrath ein großer, karierter Collegeblock. »Dort werden die unterschiedlichsten Positionen unserer Tänzer aufgemalt. Wer steht wo? Wer hebt wen? Und vor allem wie bewegt sich jeder stimmig und elegant in die nächste Position?« Das sind Fragen, die sich das Trio schon viele Wochen zuvor stellt, ehe die 22-köpfige Formation der »Baccara« zur ersten Probe zusammen kommt.

Ihren Ursprung hat die bekannte Tanzriege im Jahr 1992. Damals entstand in Eicherscheid eine Kindertanzgruppe unter dem Namen »Super-Bienchen«. Als die Tänzerinnen zu jungen Damen heranwuchsen, wurde auch ein passenderer Name gefunden: »Baccara«, in Anlehnung an eine der schönsten, weltweit berühmtesten und meistverkauften Rosenarten. Das war im Jahre 2002. 2005 dann kam die Idee auf, auch Männer in die Riege aufzunehmen. Einerseits sollten sie mit spaßigen Aspekten noch mehr Abwechslung in die Tanzdarbietung bringen, aber auch durch ihren Einsatz für spektakuläre Hebefiguren sorgen. Das war tänzerisches Neuland für die jungen Damen um Hannah Förster und Franziska Jackobs, die einst zur Tanzgruppe »Starlights« gehörten und sich 2016 den im Umbruch befindlichen »Baccaras« anschlossen.

Wie groß die Begeisterung für diese Tanzgruppe ist, zeigte kürzlich das »öffentliche Training«, zu dem in die Turnhalle der Förderschule Nordeifel geladen wurde. Dem interessierten Publikum wurde nicht nur der neue Sessionstanz vorgeführt, sondern auch detailreich veranschaulicht, wie eine solche Tanzshow entsteht. »Schon im Sommer kommen wir zusammen, um uns ein Thema zu überlegen, die passende Musik auszuwählen und erste Schritte darauf abzustimmen«, erklärt Hannah Förster. Sie leitet gemeinsam mit Franziska Jacobs und Christian Wischrath die 22-köpfige Gruppe. Auch das Kostüm wird jeweils mottogetreu entworfen - in diesem Jahr präsentiert sich die Showtanzgruppe als die Football-Truppe »Baccara Bulldoozer« mit ihren Cheerleadern.

»Dass wir schon seit Jahren auch genügend Männer haben und neben den gemeinsamen Parts sowie dem Damensolo auch traditionell ein eigenes Solo zeigen dürfen, freut uns riesig. Gerne würden wir aber auch noch ein bis zwei tanzbegeisterte Männer zur Verstärkung finden«, weiß Wischrath, der seit fast 20 Jahren den »Baccaras« angehört. Ihm ist es besonders zu verdanken, dass die Tänzer längst über den Status der »Adjudanten« hinausgewachsen sind und eine ähnlich professionelle Performance abliefern wie ihre Tanzpartnerinnen. »Es ist absolutes Teamwork, denn wir Mädels, die schwindelerregend durch die Luft geworfen werden, müssen und können uns voll auf die Jungs verlassen«, unterstreicht Franziska Jacobs. Dass die Tanzgruppe fast jedes Jahr ein wenig verändert wird und ein Alter von 19 bis 39 Jahren umfasst, ist da kein Problem. »Wir sind ein eingeschworener Haufen, der auf und neben der Bühne sehr gut harmoniert«, versichert Jacobs.

Während die Tanzgruppen der hiesigen Karnevalsvereine auf den eigenen Sitzungen und bei Besuchen befreundeter Gesellschaften auftreten, gehört »Baccara« nicht zum närrischen Programm wie selbstverständlich dazu. Dennoch sind der Showtanzgruppe durch ihre eindrucksvollen Darbietungen regelmäßige Auftritte beim Sitzungskarneval in Monschau und Rurberg sowie den Eicherscheider Landfrauen sicher. »Krönender Abschluss ist unser Auftritt auf der Eicherscheider Dorfsitzung«, schwärmt Christian Wischrath. »Da bilden wir traditionell den Schlusspunkt und freuen uns für unser Finale auf tolle Heimspiel-Atmosphäre«, ist Hannah Förster voller Vorfreude. Aber gerne würde man sich das ein oder andere Mal mehr dem Publikum präsentieren. »Dann würde sich der monatelange Trainingsaufwand noch mehr lohnen«, unterstreicht das Trio.

Von WiesnGaudi bis zur Firmenfeier

An Aschermittwoch ist lange nicht Schluss: »Wir treten auch auf Firmenfeiern oder zu privaten Anlässen auf - und zum Start unserer Vorbeitungen auf die nächste Session dürfen wir auf der WiesnGaudi in Eicherscheid das Publikum begeistern«, freuen sich Franziska Jacobs und Hannah Förster.

Wer die Truppe engagieren will, kann mit Christian Wischrath Kontakt aufnehmen unter Tel. 0151/22903986 oder E-Mail: wischrath@yahoo.de


Meistgelesen