zen/stp

In den Syrien-Einsatz gestartet

Zwei Tornados vom Fliegerhorst in Büchel sind am Dienstagvormittag, 5. Januar, zu ihrem Einsatz in Syrien gestartet. Die Soldaten aus der Eifel werden am Luftwaffenstützpunkt Incirlik in der Türkei stationiert sein.
Bilder
Video

Von Incirlik aus sollen die Tornados Bilder über Truppenbewegungen und Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) liefern. Der Aufklärungseinsatz soll Mitte Januar beginnen. Die Soldaten sollen zwischen vier und sechs Monate dort bleiben, ehe sie abgelöst werden. In Büchel wurden die Piloten vom Kommodore des Geschwaders, Oberstleutnant Holger Radmann, sowie Politikern der Region verabschiedet. Fotos: Pauly/Zender


Meistgelesen