stp

Leidenschaft fürs Bauen

Gebaut wird immer: Getreu diesem Motto hat die Baugewerks-Innung Cochem-Zell ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert.
Bilder
Das Jubiläum "50 Jahre Baugewerks-Innung Cochem-Zell" wurde im Moselland Museum in Ernst gefeiert.

Das Jubiläum "50 Jahre Baugewerks-Innung Cochem-Zell" wurde im Moselland Museum in Ernst gefeiert.

Wer seinen Traum vom Eigenheim verwirklichen oder sein Haus renovieren möchte, ein Lager, eine Garage oder eine Straße braucht, benötigt das Können der Meister. Und hier sind die Mitglieder der Baugewerks-Innung Cochem-Zell vereint durch die Leidenschaft fürs Bauen. Bauunternehmer, Maurer- und Dachdeckermeister, Experten für Arbeiten mit Kunst- und Natursteinpflaster, Beton- und Stahlbetonbauer vereint die Baugewerks-Innung Cochem-Zell, die insgesamt 32 Mitgliedsbetriebe zählt. Gemeinschaft bietet viele Vorteile Obermeister ist Kreishandwerksmeister Rainer Angsten aus Mittelstrimmig, sein Stellvertreter ist Dachdeckermeister Thomas Berenz aus Cochem. Die Gemeinschaft bietet viele Vorteile, schildern die beiden "Chefs" - unter anderem ein gemeinsamer Erfahrungsschatz, gegenseitige Hilfe, mehr politisches Gewicht, kostenlose Rechtsberatung in Arbeits-, Tarif- und Sozial-Rechtsfragen und neueste Tarifinformationen. Gute Auftragslage Aktuell ist die Auftragslage gut. Grund dafür ist vor allem der bundesweite Boom im Wohnungsbau. Durch die Niedrigzinsen sind Finanzierungen günstig, zugleich drücken sie die Renditen auf den internationalen Kapitalmärkten. Die Folge: Anleger investieren gern vermehrt in Immobilien. Auch für 2018 rechnet das Bauhauptgewerbe mit einer guten Entwicklung. Bauchschmerzen bereitet den Innungsmitgliedern allerdings der Fachkräftemangel. Weitere Informationen zur Baugewerks-Innung unter: www.baugewerks-innung-cochem-zell.deFoto: privat


Meistgelesen