stp

Mehr als nur Einkaufen...

Das "Calmont Lädchen", der Bremmer Dorfladen, erhält eine Landeszuweisung in Höhe von 10.000 Euro
Bilder
Staatssekretärin Heike Raab (2. v. r.) übergab die Sonderförderung für die soziale Funktion von Dorfläden an Gisela Heib vom Bremmer Dorfladen.

Staatssekretärin Heike Raab (2. v. r.) übergab die Sonderförderung für die soziale Funktion von Dorfläden an Gisela Heib vom Bremmer Dorfladen.

Ende Januar 2017 ist der Bremmer Dorfladen, das "Calmont Lädchen", im Calmont-Forum eröffnet worden. Vom ersten Tag an war es nicht nur eine Einkaufsmöglichkeit, sondern für viele Bremmerinnen und Bremmer – insbesondere aus der älteren Generation – ein Treffpunkt, um sich zu unterhalten oder gemeinsam einen Kaffee zu trinken. "Die Corona-Pandemie hat dies unmöglich gemacht. Aber wir haben eine Lösung gefunden. Vor dem Calmont-Forum haben wir eine Pausenhalle. Die wollen wir mit einer zeltähnlichen Konstruktion wetterfest machen, um einen zusätzlichen Treffpunkt zu schaffen", erzählen Gisela Heib und Simone Schlägel, die sich im Rahmen eines wirtschaftlichen Vereins für und im Dorfladen einsetzen. Sie beantragten aus diesem Grund beim rheinland-pfälzischen Innenministerium eine Förderung. Und aus dem vom Ministerium aufgelegten Programm "Sonderförderung für die soziale Funktion von Dorfläden" gab es jetzt einen positiven Bescheid in Höhe von 10.000 Euro. "Gerade in der Pandemie hat sich gezeigt, dass die Dorfläden – unter anderem für die Nahversorgung – eine sehr wichtige Funktion haben", freute sich Staatssekretärin Heike Raab bei der Übergabe des Bescheids, zu der auch Wolfgang Lambertz, Bürgermeister VG Cochem, und Ortsbürgermeister Hermann Oster gekommen waren. Foto: Pauly www.bremm.info