stp

Wasserschutzpolizei wird Außenstelle

Die Wasserschutzpolizeistation Cochem wird zum 1. Juni zur Außenstelle der Wasserschutzpolizeistation Koblenz. Das geht aus einer Pressemitteilung des rheinland-pfälzischen Innenministeriums vom 9. Mai hervor.
Bilder

Das Wasserschutzpolizeiamt wird als eigenständige "Abteilung Wasserschutzpolizei" im neuen Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik (PP ELT) integriert. Mit der Zusammenführung des Personals entstünden, so das Ministerium, leistungsfähigere Dienstgruppen, deren Personaleinsatz von den größeren Stationen disponiert werde. So könne unterschiedlich auf jahreszeitbedingte Anforderungen reagiert werden. Ein verstärkter Personaleinsatz in den ereignisreichen Sommermonaten an der Mosel sowie ein flexibler Personaleinsatz in den ereignisärmeren Wintermonaten seien dadurch möglich. Grundsätze der Arbeitssicherheit sowie polizeiliche Eigensicherungsstandards seien bei Kontrollen im Rahmen von Bootsstreifen zukünftig garantiert, da eine Bootsbesatzung von drei Kräften gewährleistet werden könne. Durch eine Vorgriffsregelung werden mit Zustimmung der Personalvertretung die Neuerungen für die Standorte Cochem und Bernkastel zum 1. Juni umgesetzt. Die derzeitige Personalstärke im operativen Dienst werde beibehalten. Themenfoto: Archivwww.mdi.rlp.de


Meistgelesen