stp

Zehn Jahre - zehn Geschichten

Generalsuperior Bruder Ulrich Schmitz hat im Rahmen der Ebernacher Kirmes die Fotoausstellung "10 Jahre - 10 Geschichten", die anlässlich des zehnjährigen Bestehens der "Bruder Jakobus Wirth Stiftung" im Foyer an der Klosterpforte noch bis Anfang September gezeigt wird, eröffnet.
Bilder

Auf den Fotos sind Unterstützer der Stiftung und Bewohner oder Patienten gemeinsam abgebildet. Ziel der gemeinnützigen Stiftung ist die nachhaltige Förderung der Alten-, Jugend- und Behindertenhilfe in den Einrichtungen der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz. "Bei der Stiftung geht es uns nicht nur um die finanzielle Unterstützung unserer Häuser, sondern auch um die Weitergabe der Ideen unseres Stifters Jakobus Wirth. Für ihn stand immer der Mensch im Mittelpunkt und diese Nähe ist uns bis heute sehr wichtig", unterstrich Bruder Ulrich Schmitz in seiner Rede. Unter den Gästen konnten Superior Bruder Michael Ruedin, Einrichtungsleiter Michael Puhl und Verwaltungsleiter Werner Schaub auch Landrat Manfred Schnur, Benedikt Oster, (MdL), Verbandsbürgermeister Helmut Probst, Stadtbürgermeister Wolfgang Lambertz sowie Carola Stern-Gilbaya, Vorsitzende des Fördervereins "Von Mensch zu Mensch" Kloster Ebenach e.V. und Walter Schmitz, Beigeordneter der Stadt Cochem, begrüßen.  Foto: privatwww.klosterebernach.de